Zum Hauptinhalt springen

Wädenswil und Adliswil freuen sich über Finanzgeschenk des Kantons

Mit dem neuen Soziallastenausgleich werden die Gemeinden um mehrere Millionen entlastet.

Die Stadt Wädenswil wird mit der neuen Regelung um insgesamt knapp 4,5 Millionen Franken jährlich entlastet.
Die Stadt Wädenswil wird mit der neuen Regelung um insgesamt knapp 4,5 Millionen Franken jährlich entlastet.
Moritz Hager

Wädenswil gab im Jahr 2018 acht Millionen Franken für Zusatzleistungen zur AHV und IV aus. Der neue Soziallastenausgleich, den der Kantonsrat am Montag beschlossen hat, entlastet die drittgrösste Stadt im Kanton nun stark.

Letztes Jahr übernahm der Kanton noch 44 Prozent der Kosten für die AHV/IV-Zusatzleistungen. Bereits beschlossen ist eine Erhöhung des Kantonsanteils auf 50 Prozent. Damit wird Wädenswil bereits um 1 Million Franken jährlich entlastet. Nun hat der Kantonsrat eine weitere Erhöhung des Kantonsanteils auf 70 Prozent beschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.