Sozialkosten

Wädenswil und Adliswil freuen sich über Finanzgeschenk des Kantons

Mit dem neuen Soziallastenausgleich werden die Gemeinden um mehrere Millionen entlastet.

Die Stadt Wädenswil wird mit der neuen Regelung um insgesamt knapp 4,5 Millionen Franken jährlich entlastet.

Die Stadt Wädenswil wird mit der neuen Regelung um insgesamt knapp 4,5 Millionen Franken jährlich entlastet. Bild: Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wädenswil gab im Jahr 2018 acht Millionen Franken für Zusatzleistungen zur AHV und IV aus. Der neue Soziallastenausgleich, den der Kantonsrat am Montag beschlossen hat, entlastet die drittgrösste Stadt im Kanton nun stark.

Letztes Jahr übernahm der Kanton noch 44 Prozent der Kosten für die AHV/IV-Zusatzleistungen. Bereits beschlossen ist eine Erhöhung des Kantonsanteils auf 50 Prozent. Damit wird Wädenswil bereits um 1 Million Franken jährlich entlastet. Nun hat der Kantonsrat eine weitere Erhöhung des Kantonsanteils auf 70 Prozent beschlossen.

Wädenswil wird somit insgesamt um knapp 4,5 Millionen Franken jährlich entlastet. «Selbstverständlich sind wir froh, dass der Kanton seinen Anteil an die Finanzierung der Ergänzungsleistungen erhöht», sagt Astrid Furrer (FDP), Stadträtin Soziales. Als Kantonsrätin habe sie zwar mit ihrer Fraktion dafür gestimmt, dass die Erhöhung des Kantonsanteils von 50 auf 70 Prozent an eine weitere Senkung der Unternehmenssteuern geknüpft werde. SVP und FDP unterlagen jedoch. Als Stadträtin nimmt sie das Finanzgeschenk gerne an.

Mehrere Steuerprozente

«Wädenswil muss sich finanziell nach der Decke strecken», hält die Politikerin fest. Die Entlastung mache in Wädenswil mehrere Steuerprozente aus, sagt sie. Der Steuerfuss werde nun sicher wieder ein Thema. Es stelle sich auch die Frage, welche Investitionen getätigt werden können, die wegen der angespannten Finanzen auf die lange Bank geschoben wurden.

Für Adliswil sei die Entlastung ebenfalls wichtig, sagt Farid Zeroual (CVP), Stadtpräsident und Kantonsrat. Wie andere Gemeinden spüre Adliswil eine erhöhte Nachfrage nach Ergänzungsleistungen.

Erstellt: 09.09.2019, 17:43 Uhr

Artikel zum Thema

Kanton zahlt mehr an Sozialkosten der Städte

Sozialkosten Der Soziallastenausgleich, wie ihn die vorberatende Kommission präsentiert hat, ist im Parlament deutlich durchgekommen. Gespalten waren FDP und GLP. Die AL sprach von einem «absurden Theater». Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!