Zum Hauptinhalt springen

Fast niemand will mehr Haare schneiden

Mitte August treten hunderte Lernende am Zürichsee ihre Lehre an. Noch sind aber nicht alle Plätze besetzt: Nachwuchsmangel macht sich bei den Coiffeuren bemerkbar, wo mehr als die Hälfte der angebotenen Lehrstellen noch unbesetzt ist.

Im ersten Lehrjahr im Friseurgewerbe erwerben Lernende ihre Fertigkeiten an Modellköpfen mit Echthaar.
Im ersten Lehrjahr im Friseurgewerbe erwerben Lernende ihre Fertigkeiten an Modellköpfen mit Echthaar.
Keystone

Je 140 Chancen haben Jugendliche in den Bezirken Horgen und Meilen noch auf einen Lehrstellenplatz ab Mitte August. So viele Ausbildungsplätze sind nämlich Stand Juli noch nicht besetzt. Im linksufrigen Bezirk waren im Juli gemäss der Bildungsstatistik des Kantons Zürich 658 Lehrstellen vorhanden, im rechtsufrigen deren 652. In beiden Bezirken sind demnach knapp ein Viertel aller Lehrstellen noch frei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.