Wädenswil

Ex-Tatort-Kommissarin nimmt das Publikum mit auf eine Liederreise

Eva Mattes kommt nach zwei Jahren mit einem neuen Programm in das Theater Ticino zurück. Die Schauspielerin und Sängerin findet die Kleinbühne «umwerfend».

Die Tatortlegende Eva Mattes singt auf der Ticino-Bühne.

Die Tatortlegende Eva Mattes singt auf der Ticino-Bühne. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Millionenpublikum kennt Sie aus dem Fernsehen als Tatort-Kommissarin Lea Blum. Letzten Dezember ist die letzte Folge ausgestrahlt worden. Vermissen Sie diese Figur?
Eva Mattes: Ich habe die Rolle 14 Jahre lang gespielt. Es war eine schöne Zeit. In gewisser Weise bin ich jetzt aber erleichtert. Es ist gut, rechtzeitig mit etwas aufzuhören und etwas neues zu beginnen. Ich bin zu neugierig auf neue Rollen, meine Gesangstätigkeit und was noch alles auf mich zukommt.

Sie sind sowohl Schauspielerin wie auch Sängerin und stehen kurz vor der Premiere Ihres neuen Programms «Auf Flügeln des Gesanges» in Wädenswil und Zürich.
So heisst ein Gedicht von Heinrich Heine und es passt wunderbar zum Programm. Wir präsentieren einen musikalisch-literarischen Abend, vielstimmig und mehrsprachig.

Mit dem Programm nehmen Sie das Publikum mit auf eine Reise von Süditalien bis an den Polarkreis und sie umspannen mehrere Jahrhunderte.
Wir leben in einer Zeit, in der wir mit den Problemen der ganzen Welt konfrontiert werden. Menschen kommen zu uns, weil in ihrer Heimat Krieg wütet und Hunger droht. Sie bitten um Hilfe und ersuchen Asyl. Das ist aber kein neues Phänomen. Geflüchtet wird seit Jahrhunderten. Diese Menschen haben ihre Kultur mitgebracht, ein grosser Reichtum an Liedern über die Liebe, über das Land in ihrer Heimat, das keine Früchte mehr hervorbringt oder über den Schmerz, weggehen zu müssen und die Hoffnung auf Heimkehr.

Sie singen Lieder aus verschiedensten Kulturen und unterschiedlichster Stile.
Die Dirigentin Irmgard Schleier hat ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, Gegensätze herausgearbeitet. Wir singen unter anderem sardische Hirtenlieder, zeitgenössisch Arrangiertes und jiddische Chansons. Vieles, über Jahre Gesammeltes, ist in dieser Liederreise vereint.

Sie stehen nicht alleine auf der Bühne.
Vier Frauen treten mit mir auf, ganz tolle Sängerinnen. Sie haben klassische, aber ganz unterschiedliche Stimmen und singen unter anderem in Opernhäusern. Ich kenne alle schon länger. In dieser Kombination standen wir allerdings noch nie auf der Bühne. Der Akkordeonist Dariusz Swingoga ist ein Meister.

Sie singen und spielen auf grossen Bühnen und füllen riesige Säle. Wieso kommen Sie zum dritten Male bereits nach Wädenswil ins Ticino?
Das Ticino ist ein zauberhaftes Theater. Ich habe mich in dieses Theater verliebt und es ist durchaus erholsam, in einem kleinen Theater aufzutreten. Und die Herzlichkeit der Ticino-Brüder Ueli und Martin Burkhardt ist grossartig.

Und wie ist das Wädenswiler Publikum?
Offen, herzlich, begeisterungsfähig. Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht.

3., 4. und 5. Mai, 2030 Uhr Theater Ticino, Seestrasse 57 Wädenswil, Eva Mattes singt, spielt, rezitiert «Auf Flügeln des Gesanges» Eine bewegte Liederreise mit Solistenensemble und Addordeon, www.theater-ticino.ch, 044 780 93 58 (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 28.04.2017, 14:54 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.