Zum Hauptinhalt springen

Wädenswiler Biotechfirma holt Ex-Novartis-Chef Vasella an Bord

Daniel Vasella wird Verwaltungsrat der Wädenswiler Biotechfirma Numab Therapeutics. Der Geschäftsführer erklärt, wie man den ehemaligen Topmanager an Board holen konnte.

Daniel Vasella war von 1999 bis 2013 Präsident des Pharmariesens Novartis AG.
Daniel Vasella war von 1999 bis 2013 Präsident des Pharmariesens Novartis AG.
Keystone

Es ist ein Coup: Daniel Vasella (66), Ex-Chef des Basler Chemiekonzerns Novartis, hat neu ein Verwaltungsratsmandat in Wädenswil übernommen. Es ist die Biotechnologiefirma Numab Therapeutics, die den prominenten Neuzugang verzeichnen kann, wie das Unternehmen selbst mitteilt.

Vasella zählte zu den treibenden Kräften der Fusion der beiden Basler Pharmafirmen Ciba und Sandoz zu Novartis 1999 und stand dem neu formierten Konzern in den Jahren danach als CEO und Präsident in Personalunion vor. 2010 hat er die Geschäftsleitung von Novartis, 2013 das Verwaltungsratspräsidium abgegeben. Seither ist es in der Schweiz ruhig geworden um den ehemaligen Topmanager. Nun hat er also ein neues Amt. Die Numab Therapeutics, in deren Verwaltungsrat Vasella nun Einsitz nimmt, ist 2011 gegründet worden, gefördert von der Gründerorganisation Wädenswil (Grow).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.