Richterswil

Es spukt auf Richterswils Kreisel

In der Nacht auf Freitag sind zwei Gespenster auf dem Verkehrsrondell am Wachthusplatz platziert worden. Der geistreiche Streich scheint ein Vorbote des Fasnachtsauftaktes zu sein.

Die Pilger sind zwar weg, doch der Kreisel am Wachthusplatz hat dieser Tage neue Besucher bekommen.

Die Pilger sind zwar weg, doch der Kreisel am Wachthusplatz hat dieser Tage neue Besucher bekommen. Bild: Marc Schadegg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer in Richterswil Gespenster sieht, ist nicht zwingend verrückt. Denn zwei Geister aus Holz und weissem Laken treiben seit der Nacht auf Freitag ihr Unwesen auf dem Kreisel am Wachthusplatz. Die Richterswiler in Angst und Schrecken zu versetzen, scheint aber nicht die Aufgabe der beiden zu sein. Während das eine den entgegenkommenden Autofahrern schelmisch zuzwinkert, weckt das andere mit seinem leicht schielenden Blick bei seinen vermeintlichen Opfern fast schon Mitleid.

Die beiden Dorfgespenster sind nicht die ersten Bewohner des Kreisels. Wie die ZSZ kürzlich schrieb, standen an ihrer Stelle vor wenigen Monaten noch metallene Figuren auf dem Verkehrsrondell. Sie erinnerten an die einstigen Pilger auf dem Weg nach Einsiedeln. Aufgrund von Umbauarbeiten an der Zuger- und Glarnerstrasse mussten die Pilgerfiguren nach 20 Jahren weiterziehen. Bis der Kreisel begrünt oder mit Kunstgegenständen dekoriert wird, bleibt ein kahler Erdhaufen zurück.

Gestalten der Nacht

Die gespenstische Leere auf dem Kreisel füllt nun der geistreiche Kreiseldekor. Bei diesem handelt es sich aber nicht um die zurückgekehrten Geister der verstossenen Pilger, sondern wohl eher um einen Streich der Richterswiler Fasnächtler. Bereits in früheren Jahren sind an den Tagen vor Fasnacht auf dem Kreisel auf mysteriöse Weise Figuren aufgetaucht oder die Pilgerfiguren als Vogelscheuche verkleidet worden. Es wird gemunkelt, dass die Richterswiler Fasnachtsgruppe «Zürisee-Häxe» dahinter steckt. «Das kann schon sein», meint deren Präsident Peter Strickler. Der Verdacht bleibt: Die Hauptsaison der Fasnacht beginnt in Richterswil am 2. März mit einem Auftakt in verschiedenen Restaurants und Bars. Das diesjährige Motto lautet «Gestalten der Nacht». Die Organisatoren: «Zürisee-Häxe».

Wie schnell Richterswil die Geister wieder los wird, ist nicht klar. Gemeindeschreiber Roger Nauer sieht es als spassigen Gag. «Falls aber die Gefahr bestehen sollte, dass sie auf die Strasse fallen, müssen sie wieder entfernt werden». (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 22.02.2019, 15:45 Uhr

Artikel zum Thema

Pilgerfiguren auf Kreisel sind Geschichte

Richterswil Pilgerfiguren dekorierten bis letzten Sommer den Wachthusplatz-Kreisel. Während Umbauarbeiten mussten sie weichen. Zurückkehren werden sie nicht mehr, was in Richterswil bedauert wird. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!