Zum Hauptinhalt springen

«Es ist unmöglich, alle Gäste rund um die Uhr zu beaufsichtigen»

Ein Mann soll am vergangenen Mittwoch in der Badi Im Tal in der Umkleidekabine der Knaben Fotos von Minderjährigen gemacht haben. Das Personal in den Badeanstalten weiss, wie es in solchen Situationen zu reagieren hat.

Die Bademeister in der Region appellieren an die Gäste, auffällige Personen sofort zu melden. (Symbolbild)
Die Bademeister in der Region appellieren an die Gäste, auffällige Personen sofort zu melden. (Symbolbild)
Archiv ZSZ

Im Schwimmbad im Tal in Adliswil ist es letzten Mittwochnachmittag zu einem unrühmlichen Zwischenfall gekommen. Laut einem Beitrag von TeleZüri wurde ein Mann beim Fotografieren in der Knabengarderobe von einem Bademeister erwischt.

«Aus Personenschutzgründen kann die Kantonspolizei keine genauen Angaben zum Vorfall machen, ausser dass sie für eine Personenkontrolle ausgerückt ist», bestätigt Marc Besson, Sprecher der Kantonspolizei Zürich, deren Einsatz. Auf Anfrage bei der Stadt Adliswil heisst es: «Gegen den Mann wurde ein Hausverbot ausgestellt, welches gültig ist bis auf Widerruf, also unbefristet», sagt Renato Günthardt (SVP), Stadtrat und Ressortvorsteher Stv. Sicherheit, Gesundheit und Sport.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.