Richterswil

Erstes Fazit nach Vorfall in Kläranlage

Letzte Woche ist eine grössere Menge einer ölhaltigen Flüssigkeit in die Kanalisation von Richterswil geleert worden. Wurde dabei wie befürchtet auch der Faulturm der Kläranlage beschädigt? Ein erstes Fazit.

Das verunreinigte Klärbecken nach dem Öl-Zwischenfall.

Das verunreinigte Klärbecken nach dem Öl-Zwischenfall. Bild: PD/Gemeinde Richterswil

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gemeinde Richterswil zieht ein erstes Fazit nach dem Zwischenfall in der Kläranlage von vergangener Woche. Eine grosse Menge an ölhaltiger Flüssigkeit wurden ins Klärsystem geleert, weshalb eines der Klärbecken vorübergehend abgeschalten werden musste. Die Gemeinde hoffte, dass die verunreinigte Klärmasse nicht in die Schlacke des sogenannten Faulturms gelangen konnte, da ansonsten ein Sachschaden von rund 200'000 Franken hätte entstehen können. Mittlerweile ist klar, dass dies nicht der Fall ist. «Der Faulturm ist dank dem schnellen Reagieren des ARA Personals nicht existenziell betroffen und kann unter annähernd normalen Bedingungen weiter betrieben werden», sagt Gemeindeschreiber Roger Nauer.

Fünfstelliger Sachschaden

Ein finanzieller Aufwand ist für die Gemeinde durch den Vorfall trotzdem entstanden. Es mussten Laborarbeiten für 9'500 Franken durchgeführt werden. Weitere Arbeiten wie das Abpumpen des verunreinigten Materials, ein zusätzlicher Chemikalieneinsatz und aufgewendete Arbeitsstunden des Betriebspersonals kosten die Gemeinde weitere 18'500 Franken. 2'500 Franken kamen die Gemeinde zudem für die Proben des Faulturms und Korrekturen im Betrieb zu stehen. Insgesamt kostet der Vorfall die Gemeinde bisher 30'500 Franken.

Die Gemeinde geht davon aus, dass die Verunreinigung mutwillig passiert ist. Sie hat deshalb bei der Kantonspolizei Zürich Anzeige erstattet. «Untersuchungen mit dem Ziel, den Verursacher ausfindig zu machen, laufen weiter», sagt Roger Nauer. Erste Laborauswertungen würden zwar vorliegen, es könnten jedoch noch keine Angaben über die Ergebnisse gemacht werden. (hid)

Erstellt: 10.07.2019, 15:05 Uhr

Artikel zum Thema

Verschmutzung ist noch ungeklärt

Richterswil Mitte letzter Woche ist eine grössere Menge einer ölhaltigen Flüssigkeit in die Kanalisation von Richterswil geleert worden – eine Untersuchung soll zeigen, wer dafür verantwortlich ist. Mehr...

Kläranlage mit Öl verschmutzt

Richterswil In Richterswil wurde mutwillig eine ölhaltige Flüssigkeit in die Kanalisation geleert. Es droht ein Sachschaden von 200'000 Franken. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles