Zum Hauptinhalt springen

Erst eine Apotheke impfbereit

Seit September können sich Patienten ohne Arztrezept in der Apotheke impfen lassen. Noch ist das Angebot im Bezirk aber dünn.

Impfen neu: Wer eine Zusatzausbildung hat, darf im Kanton Zürich als Apotheker jetzt impfen – ohne ärztliches Rezept.
Impfen neu: Wer eine Zusatzausbildung hat, darf im Kanton Zürich als Apotheker jetzt impfen – ohne ärztliches Rezept.
Keystone

«Das Ziel ist, die Durchimpfungsrate bei der Bevölkerung zu erhöhen», wirbt Barbara Bretscher-Hotz, die in Küsnacht die gleichnamige Apotheke leitet. Dazu müsse eine Impfung unkompliziert zu haben sein. Bisher mussten die Kunden mit einem Arztrezept in die Apotheke kommen, um sich impfen zu lassen. Ein solches Rezept ist neu nicht mehr nötig. «Die Leute können sich nun in der Apotheke impfen lassen – und das unkompliziert auch über den Mittag oder am Samstag.» Zudem würden durch wegfallende Arztbesuche an Gesundheitskosten gespart und die Abwesenheit am Arbeitsplatz minimiert. «Denn wenn sich viele impfen, werden Schwächere nicht angesteckt», betont Barbara Bretscher-Hotz. Als erste Apotheke am rechten Zürichseeufer hat sie eine Bewilligung zum Impfen erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.