Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungsrat bewahrt Wädi-Bräu vor dem Aus

Die Wädi-Brau-Huus AG ist vorerst gerettet. Doch an der Versammlung gingen die Wogen hoch.

Den Emotionen zum Trotz: Geschäftsführer Christian Weber konnte sich am Donnerstag an der Wädi-Brau-Huus-Generalversammlung durchsetzen.
Den Emotionen zum Trotz: Geschäftsführer Christian Weber konnte sich am Donnerstag an der Wädi-Brau-Huus-Generalversammlung durchsetzen.
Patrick Gutenberg

Ohne einen Tropfen Bier war die Stimmung schon auf dem Höhepunkt. Allerdings im negativen Sinn: Die Aktionäre der Wädi-Brau-Huus AG schossen an der Generalversammlung aus allen Rohren. «Affentheater», «Muppet-Show», Drohung mit strafrechtlichen Schritten – der Verwaltungsrat musste sich einiges anhören. Schon vor der Versammlung gab es einen Antrag auf Verschiebung und Ansetzung einer ausserordentlichen Generalversammlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.