Zum Hauptinhalt springen

Er wollte einst reich und berühmt werden – und ist heute Pfarrer

Der Horgner Roy Gerber wanderte in den 90er-Jahren in die USA aus. Nach ereignisreichen Jahren und einem Versprechen an ein kleines Mädchen kam er als Pfarrer zurück in die Schweiz und gründete ein Hilfswerk gegen sexuellen Missbrauch.

Roy Gerber ist stets mit seinen Hunden Benaiah und Micah anzutreffen. Die blauen Plaketten an deren Halsbänder weisen sie als Therapiehunde aus.
Roy Gerber ist stets mit seinen Hunden Benaiah und Micah anzutreffen. Die blauen Plaketten an deren Halsbänder weisen sie als Therapiehunde aus.
Manuela Matt

Roy Gerber, Sie sind selten ohne Ihre zwei Hunde anzutreffen.

Meine beiden Golden Retriever Micah und Benaiah begleiten mich tatsächlich fast überall hin. Als lizenzierte Therapiehunde sind sie auch bei meiner Arbeit mit Menschen dabei, die sexuellen Missbrauch erleiden mussten. Die Hunde bauen da sehr rasch Vertrauen auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.