Zum Hauptinhalt springen

Eine einst erfolgreiche Wohnbauform verschwindet

In Elementbauweise wurden in den 60er Jahren auch am Zürichseeufer ganze Siedlungen erstellt. An diesen nagt jedoch der Zahn der Zeit und sie müssen moderneren Wohnformen weichen, wie zum Beispiel die Siedlung im Wädenswiler Hangenmoos.

Ausgedient hat die in Elementbauweise erstellte Siedlung Hangenmoos. Die einst für Familien konzipierten Gebäude werden abgerissen.
Ausgedient hat die in Elementbauweise erstellte Siedlung Hangenmoos. Die einst für Familien konzipierten Gebäude werden abgerissen.
Manuela Matt

In Etappen verschwinden Siedlungen aus dem Wädenswiler Ortsbild. Bald wird auch die Siedlung der Hangenmoos AG an der Holzmoosrütistrasse einer neuen, grösseren und zeitgemässeren Überbauung weichen.

Mit dem Abriss der 19 Gebäude und damit 253 Wohnungen der Hangenmoossiedlung verschwindet auch die einzige Plattenbausiedlung aus dem Wädenswiler Ortsbild. Ein Relikt aus den 60er Jahren, das zur damaligen Zeit als Lösung für das Wohnungsproblem diente und zum Ziel hatte, preisgünstige Wohnungen für die Arbeiter der Region zu erstellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.