Zum Hauptinhalt springen

Eine Begegnung der unangenehmen Art

Während der Vorbereitung auf den Ironman 70.3 Oceanside wurde Ruedi Wild von einem Auto angefahren. Starten will der Samstagerer in Kalifornien am Samstag dennoch.

Trotz eines Velounfalls will Ruedi Wild in Kalifornien aufs Podest laufen.
Trotz eines Velounfalls will Ruedi Wild in Kalifornien aufs Podest laufen.
Michael Rauschendorfer

Zu seinem 37. Geburtstag am Mittwoch hätte sich Ruedi Wild lieber etwas anderes gewünscht als «Gute Besserung». Vor einer Woche kehrte er in Solana Beach nördlich von San Diego gerade von einem Intervalltraining auf dem Velo zurück, als ihm eine Automobilistin den Vortritt nahm. Dabei habe er für die Radtrainings extra ein rotes Shirt getragen, um besser gesehen zu werden, lamentiert Wild.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.