Wädenswil

Ein zehnstündiger Marathon für die Ohren

Am Samstag spielen Bands, Chöre und andere Formationen während zehn Stunden in der Kirche.

Die Organistin Esther Lenherr (vorne) und die Sigristin Erika Rusterholz organisieren den Event mit.

Die Organistin Esther Lenherr (vorne) und die Sigristin Erika Rusterholz organisieren den Event mit. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Big Band, Jugendchor, Bodypercussion, Orgelspiel, Jazz, Brass oder Kammerorchester. Für jeden dürfte am kommenden Samstag etwas dabei sein, wenn das Musikfestival «Klang 19» in der reformierten Kirche in Wädenswil stattfindet. Neu ist die Idee nicht. Bereits 2015 gab es das «Gsang 15» und zwei Jahre später das «Klang 17». «Die Musikfestivals sind sehr gut bei den Wädenswilern angekommen, sodass wir den Anlass erneut organisieren wollten», erklärt Esther Lenherr. Sie ist Organistin der reformierten Kirche Wädenswil und Mitglied des Festival-OK.

Die reformierte Kirche veranstaltet den Anlass zusammen mit dem Wädenswiler Chor Rezeptfrei, der vor vier Jahren auch die Idee fürs Musikfestival hatte. In diesem Jahr umfasst der Anlass 20 verschiedene musikalische Formationen, die insgesamt 19 Konzerte spielen. Jeweils 30 Minuten dauert eine Darbietung. Dann kommt die nächste Formation. Zehn Stunden lang dauert der Musikmarathon.

Neue Musik kennen lernen

Einzig der Hauptact, der um 18 Uhr stattfindet, dauert etwas länger. Dieser ist ein grosser Chor mit über 100 Sängern auf der Bühne, der sich aus dem Chor Rezeptfrei, dem Gemischten Chor Samstagern und dem Projektchor Klang 19 zusammensetzt. Wie alle anderen Formationen werden sie auf der rund 110 Quadratmeter grossen Bühne stehen, die über die Bänke gebaut wird. Einige der Formationen waren schon vor zwei Jahren oder vier Jahren mit dabei, sieben machen zum ersten Mal mit.

Unter dem Motto «Festival der Höhepunkte» werden neben Chören und kleineren Gesangsensembles aus Wädenswil und Region auch andere Musikformationen spielen.Die Organisatoren wollten ein Programm zusammenstellen, das jedem etwas bietet. So kommen Freunde der Blasmusik ebenso auf ihre Kosten wie Hörer von Brassband, Big Band, Volksmusik, Schweizer Musik, Close Harmony oder Männerchorgesang. «Da die Konzerte nur kurz sind, verweilt das Publikum vielleicht auch bei einer musikalischen Richtung, die es nicht kennt oder nicht so gern mag», sagt Erika Rusterholz, Sigristin der reformierten Kirche und OK-Mitglied.

Wer eine Pause braucht oder erst bei einem späteren Konzert wieder zuhören möchte, kann sich draussen vor der Kirche an verschiedenen Essständen verpflegen. Würste vom Grill, Crêpes, Backwaren oder ein Cüpli stehen zur Auswahl. Die Organisatoren erwarten zwischen 1000 und 1500 Zuschauer über den ganzen Tag verteilt – die rund 500 Mitwirkenden mitgezählt. Finanziert wird der Anlass, der ein Budget von rund 25000 Franken hat, durch die reformierte Kirchgemeinde, Eintrittseinnahmen – ein Festivalpass für den ganzen Tag kostet 20 Franken und kann nur vor Ort gekauft werden –, durch mehrere kleinere Sponsoren und Gönner. Die Stadt Wädenswil hat eine Defizitgarantie gesprochen.

Klang 19, Samstag, 15. Juni, 13 bis 23 Uhr, reformierte Kirche Wädenswil.

Informationen unter: kirche-waedenswil.ch/klang19 oder unter: www.chor-rezeptfrei.ch. Festivalpass für 20 Franken nur vor Ort erhältlich. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 12.06.2019, 16:58 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!