Zum Hauptinhalt springen

Ein nötiger Schritt

Rahel Urech zum Ausgang der Fusionsabstimmung in Wädenswil, Schönenberg und Hütten.

Nach Horgen und Hirzel werden sich jetzt auch Wädenswil, Schönenberg und Hütten zusammenschliessen. Am deutlichsten war das Ja aus Hütten: 80 Prozent der Stimmberechtigten befürworteten am gestrigen Abstimmungssonntag die Eingemeindung. Die Schönenberger stimm­ten mit 56 Prozent Ja zu, die Wädenswiler mit erfreu­lichen 69 Prozent.

Dass nur gerade 50 Prozent der Wädenswiler (in den Berggemeinden über 80 Prozent) über die Eingemeindung abstimmen mochten, ist verständlich: Für die Wädens­wiler soll sich nichts ändern, nicht einmal der Steuerfuss, obwohl manche dies bezweifeln. Die vielen Ja-Stimmen aus Wädens­wil sind eine Geste der Solidarität, weniger nett betrach­tet war es ihnen einerlei. In Hütten entsprang das Ja hingegen aus finanzieller Not­wendigkeit, denn der Kanton unterstützt die Gemeinde bald nicht mehr, und mit dem neuen Finanzausgleich fällt der maximale Steuerfuss weg.

Und in Schönenberg? Die Notwendigkeit war gering, der Frust gross: Streitereien im Gemeinderat verpesteten das Dorf­klima, und Ämter waren schwer zu beset­zen. Zwar kursierte vor der Abstimmung eine Listemit allerlei Willigen für Ämter. Sie konnte jedoch nicht ver­bergen, dass für den kürzlich frei gewordenen Gemeinderatssitz der ehemalige Gemeindepräsident Willi Schilling einspringen musste.

Was auch immer die Motive für den Zusammenschluss waren, es ist ein Schritt in eine sichere (für Hütten), ruhigere (für Schönenberg), wenn auch nicht ganz gewisse (für Wädenswil) Zukunft. Es ist zu hoffen, dass die Gegner sich nicht querstellen, wie im Hirzel, sondern den Volksentscheid akzeptieren. Für die Berggemeinden ist der Zeitpunkt gekommen, ihrer Angst vor dem «Geschlucktwerden» entgegenzutreten und sich im Parlament oder im Stadtrat eine Stimme zuzulegen. In der drittgrössten Stadt des Kantons haben sie jetzt nämlich Gewicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch