Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Bauer am Zürichsee für sein Land kämpft

Fünf Jahre lang hat Hansruedi Brändli gekämpft, um seinen Obst- und Weinbaubetrieb in der Au für die nächsten Generationen zu sichern. Nun verbucht der Landwirt einen Teilsieg.

Hansruedi Brändli und seine Frau Gerlinde bewirtschaften das Oberort in der siebten Generation.
Hansruedi Brändli und seine Frau Gerlinde bewirtschaften das Oberort in der siebten Generation.
Michael Trost

«Wir sind fast am Ziel», freut sich Hansruedi Brändli, Eigentümer des Obst- und Weinbaubetriebs Oberort. Nach langem Ringen mit der Stadt Wädenswil hat der Landwirt aus der Au mit seiner Einwendung gegen den kommunalen Richtplan Gehör gefunden. Bislang waren die drei Hektaren Land der Brändlis eine Reservefläche, für die der Richtplan langfristig eine Überbauung vorsah. Neu soll das Grundstück als «Landwirtschaftsfläche im Siedlungsgebiet» bezeichnet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.