Zum Hauptinhalt springen

Durch den grünen Urwald ins blaue Paradies

Die «Zürichsee-Zeitung» erkundet in ihrer Sommerserie die Region neu und begibt sich auf den Zürichsee-Rundweg. Ganz im Zeichen des Wassers steht denn auch die erste Etappe. Nur nach etwas hält man fast die ganze Zeit über vergeblich Ausschau.

Die Frage stellt sich auch nach ein paar Stunden noch: Wo bleibt er bloss? Der Zürichsee ist der grosse Abwesende auf der ersten Etappe der Wanderroute 84, obwohl diese nach ihm benannt ist. Kilometerlang gehts stattdessen dem Fluss entlang – der Sihl, die sich erst in der Stadt Zürich mit dem Wasser des Zürichsees vermählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.