Zum Hauptinhalt springen

Drei Sprayer in Langnau verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat gestern drei Sprayer verhaftet, die kurz zuvor beim Bahnhof Langnau am Albis einen Schaden in der Höhe von mehreren tausend Franken angerichtet hatten.

Die Polizei hat drei Jugendliche festgenommen, die beim Bahnhof Langnau Graffitis sprayten.
Die Polizei hat drei Jugendliche festgenommen, die beim Bahnhof Langnau Graffitis sprayten.
Symbolbild, Keystone

Die Polizei hat gestern Abend drei Sprayer verhaftet. Die drei Jugendlichen richteten beim Bahnhof Langnau am Albis einen Schaden von mehreren tausend Franken an.

Um etwa 22.45 Uhr meldete ein Passant der Polizei, dass drei Personen an einer Mauer an der Weidstrasse in Langnau am Albis Graffitis anbringen würden. Aufgrund dieser Meldung rückten mehrere Patrouillen aus, teilt die Kantonspolizei Zürich heute mit. Die Polizisten bemerkten drei Personen in der Unterführung, die umgehend die Flucht ergriffen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und verhafteten zwei von ihnen kurze Zeit später. Der dritte Jugendliche konnte später identifiziert und an seinem Wohnort festgenommen werden.

Bei den Sprayern handelt es sich um einen Schweizer, einen Spanier und einen jordanischen Staatsangehörigen im Alter von 16 und 17 Jahren, die im Bezirk Horgen wohnhaft sind. Sie waren in den polizeilichen Befragungen geständig und haben sich jetzt vor der zuständigen Jugendanwaltschaft wegen Sachbeschädigung zu verantworten. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch