Wädenswil

«Die verlangten Massnahmen schiessen über das Ziel hinaus»

Nach wie vor herrscht bei den Wädenswiler Parteien Unmut über verspätete Bauabrechnungen. Dennoch wird eine Motion, die verschärfte Kontrollen verlangt, kaum eine Chance haben.

Verspätete Bauabrechnungen geben in Wädenswil weiter zu reden. Am Montag auch im Gemeinderat.

Verspätete Bauabrechnungen geben in Wädenswil weiter zu reden. Am Montag auch im Gemeinderat. Bild: Archiv Patrick Gutenberg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Gemeinderat Wädenswil wird sich am Montag mit Vorstössen von links bis rechts zu unterschiedlichsten Themen befassen. Erneut sind die Bauabrechnungen ein Thema. Der Stadtrat musste im Juni Kritik einstecken, als er dem Gemeinderat die Bauabrechnungen zum Alterszentrum Frohmatt und der Stadtbibliothek vorlegte. Die Arbeiten waren schon Jahre zuvor abgeschlossen worden.

Die Fraktion der EDU und des Bürgerlichen Forums positives Wädenswil (BFPW) verlangen mit einer Motion, dass der Stadtrat einmal im Semester detailliert über den Stand aller laufenden Bauprojekte informiert. Die FDP bringe dem Anliegen eine Grundsympathie entgegen, teilt die Partei mit. Der von den Motionären vorgeschlagene Prozessablauf sei aber zu aufwendig und würde den Verwaltungsapparat aufblähen. Die GLP bringt ihre Ablehnung mit folgenden Worten auf den Punkt: «Die verlangten Massnahmen schiessen über das Ziel hinaus.»

Um die Sicherheit besorgt

Um verschiedene Aspekte zur Sicherheit geht es in Vorstössen von mehreren Parteien. Die SVP möchte der Stadtpolizei zu einem neuen Standort verhelfen. Die Antwort des Stadtrates auf ihre Interpellation zur Nutzung einer Liegenschaft an der Eintrachtstrasse erachtet die Partei aber als dürftig. Die gesamte Diensteinheit müsse am selben Ort lokalisiert sein und ihre teuren Einsatzfahrzeuge geschützt vor Mardern und Vandalen in Garagen unterbringen können, schreibt nun die SVP.

Die Grünen und die EVP haben eine Interpellation zur IT-Sicherheit eingereicht, nachdem ihr ein Serverausfall bekannt geworden ist. Die Daten der Primarschule waren erst nach drei Wochen wieder auffindbar. «Das ist erschreckend», schreiben die Grünen. Um Datenschutz geht es in einem Postulat der GLP. Eine Vielzahl von IT-Systemen komme in der Stadt zur Anwendung, die alle Sicherheitsrisiken ausgesetzt seien. Wie sie geschützt würden, bleibt laut GLP auch nach der Antwort des Stadtrates auf ihren Vorstoss unklar.

Montag, 5. November, 19 Uhr, Sitzungssaal Untermosen, Gulmenstrasse 4, Wädenswil. Die Sitzung des Gemeinderates ist öffentlich. Die Parteien publizieren ihre Fraktionsberichte auf ihrer Webseite.

Erstellt: 02.11.2018, 17:11 Uhr

Artikel zum Thema

Alte Bauabrechnungen geben zu reden

Wädenswil Der Gemeinderat Wädenswil hat die Rechnung 2017 und den Geschäftsbericht gutgeheissen. Zu reden gaben alte Bauabrechnungen. Mehr...

Nachwehen zu Abrechnungen

Wädenswil Verspätete Bauabrechnungen geben in Wädenswil weiter zu reden. Politiker fordern nun Massnahmen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!