Zum Hauptinhalt springen

«Die Sparer zahlen die Zeche der Politik»

Über 100 Vertreter von Unternehmen aus der Region nahmen am Montag am jährlichen Treffpunkt Zürich Park Side statt. Referent Anastassios Frangulidis, Chefökonom der Zürcher Kantonalbank, überraschte mit pointierten Aussagen – nicht nur zur Eurokrise.

«Der Sparer zahlt jetzt die Zeche der Politik», sagt Anastassios Frangulidis, Chefökonom Zürcher Kantonalbank
«Der Sparer zahlt jetzt die Zeche der Politik», sagt Anastassios Frangulidis, Chefökonom Zürcher Kantonalbank

Sie hat sich in den letzten Monaten entschärft, die Eurokrise. Die strukturellen Probleme aber bleiben, und sie könnten Auswirkungen auf die hiesige Wirtschaft haben. Davon ist Anastassios Frangulidis überzeugt. Er ist Leiter Multi Asset Research der Zürcher Kantonalbank und deren Chefökonom und Chefstratege. Gleichzeitig ist Frangulidis Mitglied im Chefökonomenverband europäischer Staatsbanken und damit im ständigen Austausch mit anderen Vertretern seiner Gilde. Dies spürte man in seinem Referat zur Eurokrise, das er am Montag am 5. Treffpunkt Zürich Park Side hielt. Über 100 Vertreter von Unternehmen aus der Region hatten sich auf Einladung des Arbeitgebervereins Zürichsee-Zimmerberg (AZZ), der Unternehmer-Vereinigung Bezirk Horgen und der Standortförderung Zimmerberg-Sihltal eingefunden. Zu Gast war man in den Räumen der Zurich International School in Wädenswil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.