Thalwil

Die schwimmende Bühne bringt wieder viel Musik und Theater

Der Zürichsee ist auch eine Bühne, nämlich dann, wenn das Theaterschlösschen Herzbaracke ankert. Diese startet am Freitag in Thalwil und endet nächstes Jahr in Stäfa.

Die Herzbaracke legt in Thalwil an, wo sie Federico Emanuel Pfaffen, Philipp Buechler und Nicole Gabathuler (von links) befestigen.

Die Herzbaracke legt in Thalwil an, wo sie Federico Emanuel Pfaffen, Philipp Buechler und Nicole Gabathuler (von links) befestigen. Bild: Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das bietet sonst kein Theater: eine vom Rhythmus der Wellen getragene Bühne, dazu für den Apéro Tischchen an der Reling mit Ausblicken aufs Wasser. Am Freitag, 20. September, startet die Herzbaracke in ihre 22. Saison. Das schwimmende Salontheater ist bereits seit Montag bei der Seeanlage vor dem alten Waschhaus angedockt, von dem ein Steg ins geheimnisvolle Theaterreich führt. Federico Pfaffen, Gründer, Inhaber und Leiter, ist zusammen mit Co-Direktorin und seiner Lebenspartnerin Nicole Gabathuler bereits fleissig am Vorbereiten, damit den Gästen wiederum stimmungsvolle unterhaltsame wie kulinarische Leckerbissen geboten werden.

Schlager, Blues, Folk

Das Programm in Thalwil ist musikalisch dominiert. Nicole Gabathuler erwähnt The Swing Thing, die am 4. Oktober aufspielen. «Sie haben eine neue CD aufgenommen. Es sind junge Musiker, die sich mit Swing und Jazz auseinandersetzen«, sagt sie. Erstmals in Thalwil treten Die Herren Wunderlich auf. Die drei Musiker aus Kufstein (Tirol) bringen am 11. Oktober Schlagerklassiker der 20er- und 40er-Jahre. Das Programm «Von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt» mit französischen und deutschen Chansons und Evergreenshat Sylvia Heckendorn extra für die Herzbaracke zusammengestellt. Die Berner Band An Lar, eine feste Grösse der Schweizer Irish- und Celtic-Folk-Szene, tritt in neuer Formationauf (18. Oktober). Der australische Bluesmusiker Pugsley Buzzard will das Publikum mit New-Orleans-Blues begeistern (19. Oktober).

Das Gastspiel in Rapperswil muss ausfallen, denn der Hafen Rapperswil wird umgebaut.

Die Vorstellungen in Thalwil sind meisten donnerstags, freitags und samstags angesetzt, anders als in Zürich, wo die Herzbaracke täglich geöffnet ist. Von den 14 Veranstaltungen in Thalwil sind drei private Anlässe. Zwei Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Die freien Tage in Thalwil nutzen Pfaffen und Gabathuler, die Saison in Zürich vorzubereiten, die am 25. Oktober beginnt und bis 15. März 2020 dauert. Danach geht es nach Stäfa (20. März bis 26. April 2020). Das Gastspiel in Rapperswil muss im kommenden Frühjahr ausfallen, denn der Hafen Rapperswil wird umgebaut.

Bohemiens und Junge

Das türkisblaue Theaterschiff bietet in seinem Bauch eine Wunderkammer. Schummriges Licht, Kristalllüster und üppige Vorhänge bringen Stimmung in den kleinen Theaterraum mit 40 Sitzplätzen. Alte Drehorgeln und Musikautomaten demonstriert Theatermacher Pfaffen, während seine Gäste ihr Viergangmenü geniessen. Das Salontheater hat ein treues Publikum. Hat es sich verändert? Pfaffen sagt: «Früher hatten wir mehr Gäste aus der Bohemien-Szene wie Künstler, Maler, Grafiker. Diese sind älter geworden und bilden neben den nun auch vielen jüngeren Besuchern einen Teil unseres Stammpublikums.»

«Wir sind Superhandwerker.»Federico Pfaffen

Im Sommer macht die Herzbaracke Pause. Dann sind Pfaffen und Gabathuler für zwei Monate in Schweden. Die bildende Künstlerin widmet sich ihren Projekten. «Ich schrieb ein Buch und zwei Theaterstücke», sagt Pfaffen. Der 71-Jährige ist eine Ikone der freien Theaterszene und sprudelt heute wie gestern vor Ideen. Mit seinen Theaterproduktionen hat er sich einen Namen gemacht. Er zog mit einem Elefanten über die Alpen oder inszenierte Vorstellungen in aufgelassenen Fabriken und an speziellen Orten. Er ist auch ein eifriger Leserbriefschreiber. 2018 hat er einen Anerkennungspreis für seine 40-jährige Theaterarbeit von der Stadt Zürich bekommen.

Wetter und Wellen

Den Rest des Sommers verbrachte das Paar in Nuolen beim Auffrischen des Theaterschiffs zusammen mit seinen Mitarbeitern. «Zum Glück können wir vieles selber machen», sagt er, «sonst wäre das gar nicht zahlbar. Wir sind Superhandwerker.» Dauernd sei wie bei anderen Häusern etwas kaputt. Ein Haus auf dem Wasser sei noch anfälliger. Er stelle auch die Klimaveränderung fest. «Wenn es regnet, dann regnet es wie wahnsinnig, tagelang, das haben wir früher nicht erlebt.»

Den Wellenschlag der Schiffe spüre die Herzbaracke auch. Der Regisseur ist durch sein Theater auf dem Zürichsee zum Seemann geworden, wird doch die Herzbaracke Jahr für Jahr von Nuolen nach Thalwil und später nach Zürich von einem Kibag-Schiff geschleppt. Pfaffen beobachtet das Geschehen auf dem See kritisch. «Wir haben Klimaprobleme, und ich verstehe nicht, dass die Kursschiffe so schnell unterwegs sein müssen. Langsam den Hafen anfahren wie auf dem Meer, das würde mir gefallen», sagt er, packt ein Werkzeug und verschwindet im Dunkeln des Bühnenraums.

20. September bis 20. Oktober, Seeanlage Farb, Apéro 17.30 Uhr, Abendessen 19 Uhr, Vorstellung 20.30 Uhr. Reservationen über www.herzbaracke.ch.

Erstellt: 18.09.2019, 21:10 Uhr

Artikel zum Thema

Die schwimmende Bühne hat angelegt

Thalwil Die Herzbaracke, die schwimmende Theaterbühne, hat in Thalwil angelegt. Für einen Monat begeistert das Ensemble sein Publikum. Mehr...

Herzbaracke-Direktor fühlt sich von Unbekanntem bedroht

Thalwil Die Angst geht um bei der Herzbaracke. Direktor Federico Pfaffen sagt, jemand habe versucht, die Verankerungen des schwimmenden Theaters zu lösen. Die Kantonspolizei ermittelt. Mehr...

Die Herzbaracke lernt das Festland kennen

Zürichsee Seit 17 Jahren betreibt Federico Pfaffen das schwimmende Theater. Bis am Montag wird die Herzbaracke nun in Wollishofen gewartet. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben