Zum Hauptinhalt springen

Die Rückkehr des Gipfelischiffs verzögert sich

Wegen eines Defekts läuft das Motorschiff Etzel erst am 12. April aus. Eigentlich hätte das Schiff diesen Freitag in Betrieb genommen werden sollen.

Die 1934 gebaute MS Etzel legt am Zürichorn an.
Die 1934 gebaute MS Etzel legt am Zürichorn an.
Archiv Sophie Stieger

Am Freitag hätte die MS Etzel wieder Schüler und Pendler über den See fahren sollen. Es wäre die erste Fahrt des Gipfelischiffes gewesen, nachdem es gut sieben Monate lang repariert wurde.

Nun wurde die Fahrt abgesagt. «Bei der Probefahrt verlor die Etzel an der Verstellpropelleranlage Öl», erklärt Oliver Morel, Präsident der Genossenschaft MS Etzel. «Diesen Defekt werden wir nächste Woche beheben.» Frühestens am 12. April wird das Gipfelischiff seine Jungfernfahrt nach der Reparatur antreten. Für dieses Datum allerdings sei er zuversichtlich, sagt Morel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.