Zum Hauptinhalt springen

Die Oberriedner Vertreter für den «Donnschtig-Jass» stehen fest

Jassen und sich für den «Donnschtig-Jass» im Schweizer Fernsehen qualifizieren – das wollten am Freitagabend in der Aula Langweg 40 Oberriedner. Fünf von ihnen treten nun im Juli im Wallis gegen die Vertreter aus Elgg ZH an.

Die fünf Gewinner der Jass-Ausscheidung in Oberrieden (von links): Jean-Pierre Rochat, Margrit Angst, Fabienne Blanc, Tim Eichenberger und Daniel Hänni.
Die fünf Gewinner der Jass-Ausscheidung in Oberrieden (von links): Jean-Pierre Rochat, Margrit Angst, Fabienne Blanc, Tim Eichenberger und Daniel Hänni.
Viviane Schwizer
Jung und Alt traf sich in der Aula Langweg in Oberrieden, um die Jasskünste unter Beweis zu stellen.
Jung und Alt traf sich in der Aula Langweg in Oberrieden, um die Jasskünste unter Beweis zu stellen.
Moritz Hager
Gegen Elgg ist den Oberriednern nun ein gutes Blatt zu wünschen.
Gegen Elgg ist den Oberriednern nun ein gutes Blatt zu wünschen.
Moritz Hager
1 / 10

«Hast du Lust, in einer Runde mit Oberriednern den Volkssport Nummer 1 auszuüben und sogar einmal live im Fernsehen aufzutreten?» Diese Frage warf der Oberriedner Verein Wild Boars unter der Leitung von Präsident Thomas Rothacher in Kooperation mit der Gemeinde Oberrieden auf. Man wollte Interessierten einen Spass mit Eventcha­rakter ermöglichen und dabei gleichzeitig eine fünfköpfige Delegation küren, welche die Oberriedner Farben in der Sendung «Donnschtig-Jass» vom 19. Juli vertreten wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.