Oberrieden

Die Oberriedner Vertreter für den «Donnschtig-Jass» stehen fest

Jassen und sich für den «Donnschtig-Jass» im Schweizer Fernsehen qualifizieren – das wollten am Freitagabend in der Aula Langweg 40 Oberriedner. Fünf von ihnen treten nun im Juli im Wallis gegen die Vertreter aus Elgg ZH an.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Hast du Lust, in einer Runde mit Oberriednern den Volkssport Nummer 1 auszuüben und sogar einmal live im Fernsehen aufzutreten?» Diese Frage warf der Oberriedner Verein Wild Boars unter der Leitung von Präsident Thomas Rothacher in Kooperation mit der Gemeinde Oberrieden auf. Man wollte Interessierten einen Spass mit Eventcha­rakter ermöglichen und dabei gleichzeitig eine fünfköpfige Delegation küren, welche die Oberriedner Farben in der Sendung «Donnschtig-Jass» vom 19. Juli vertreten wird.

Der Aufruf zum Turnier fand Gehör. 40 Jassbegeisterte im Alter zwischen elf und 78 Jahren meldeten sich an und kamen letzten Freitag zur internen Ausscheidung für den Wettkampf im Wallis. Gespielt wurde ein Differenzler mit versteckter Ansage und deutschen Karten. In vier Runden versuchten die Angemeldeten ihr Glück, das mit spielerischem Know-how kombiniert wurde.

Strenge Regeln

Alt und Jung hatten riesig Spass: Lockeres Scherzen wie auch grosse Konzentration angesichts der zugeteilten Karten gehörten neben Speis und Trank und Musik zum unterhaltsamen Event. Rund 80 Personen erlebten den Abend im Zeichen der beliebten Karten. Die Spielerinnen und Spieler wurden zudem von Gästen wie auch von Kontrolleuren an den verschiedenen Tischen in ihrem Tun unterstützt.

Damit alles mit rechten Dingen zuging, erklärte der aus Bolligen im Kanton Bern angereiste Turnierleiter Andreas Balsiger, Präsident des Eidgenössischen Differenzler-Jassverbands, die Spielregeln. Er informierte, dass der Gewinner des Abends zum Telefonjasser im Wallis werde, der Zweitrangierte zum Tischjasser. Zudem wurden die beste Frau, der oder die beste Jugendliche sowie ein Ersatzspieler auserkoren.

Falls die Oberriedner am 19. Juli im Wallis gegen das Team aus Elgg ZH siegen, wird der «Donnschtig-Jass» von SRF am 26. Juli in Oberrieden ausgetragen. Die beiden Bündner Gemeinden Savognin und Disentis werden dann gegeneinander antreten. Oberrieden könnte sich dem Fernsehpublikum als attraktive Gemeinde am Zürichsee präsentieren.

Mit einer Jass-App geübt

Spät am Jassabend stieg die Spannung nochmals, als Andreas Balsiger die fünf Sieger bekannt gab. Zuerst wurde der jüngste Sieger verlesen: Der zwölfjährige Tim Eichenberger strahlte, als er aufgerufen und begeistert beklatscht wurde. Gerne erzählte er, dass er mit einer Jass-App geübt habe, wobei ja auch Glück mit im Spiel sei. Auch die 21-jährige Studentin Fabienne Blanc ist mit dem Jassen vertraut und jubelte, als sie von ihrem guten Resultat erfuhr. Dass mit Margrit Angst eine weitere Frau zu den Besten gehört, ist für Juror Andreas Balsiger aussergewöhnlich und darum umso erfreulicher. Auch Jean-Pierre Rochat und Daniel Hänni zeigten sich erfreut, zu den fünf Auserwählten zu gehören.

Dass Oberrieden zu den Teilnehmern des «Donnschtig-Jasses» gehört, freut Thomas Roth­acher, OK-Präsident des Events vom Freitag, sehr. Die lange Wartezeit, ob die Gemeinde den Zuschlag erhalten würde, habe sich gelohnt. Auch Thomas Dischl, ehemaliger Gemeindeschreiber und Mitorganisator im elfköpfigen OK, ist mit dem Einsatz der Oberriedner Bevölkerung zufrieden. Er weiss: «Je näher die Ortschaften bei Zürich liegen, desto weniger jassfreudig sind sie.» Dass sich in Oberrieden spontan 40 Jasserinnen und Jasser für das Turnier gemeldet hätten, sei darum ein schöner Erfolg.

Mehr Informationen zur Teilnahme von Oberrieden am «Donnschtig-Jass» – unter anderem zur Fanreise am 19. Juli ins Wallis – online unter www.8942.info. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 16.04.2018, 10:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!