Zum Hauptinhalt springen

Die Horgner können sagen, ob sie ein neues Hallenbad wollen

Ähnlich wie zur Eingemeindung von Hirzel in Horgen sollen die Horgner in einer Grundsatzabstimmung sagen können, ob sie ein neues Hallenbad auf der Allmend wollen oder nicht. Nach wie vor ist nicht klar, ob der Kanton dort ein Gymi baut.

Ein neues Hallenbad käme auf dem gemeindeeigenen Land auf der Horgner Allmend zu stehen: auf dem Chilbiplatz an der Ecke Zuger-/Einsiedlerstrasse oder auf dem diagonal dazu liegenden Sandplatz. Allenfalls würde auch einer der beiden Fussballplätze verschoben werden.
Ein neues Hallenbad käme auf dem gemeindeeigenen Land auf der Horgner Allmend zu stehen: auf dem Chilbiplatz an der Ecke Zuger-/Einsiedlerstrasse oder auf dem diagonal dazu liegenden Sandplatz. Allenfalls würde auch einer der beiden Fussballplätze verschoben werden.
André Springer

Das Projekt für ein neues Hallenbad auf der Horgner Allmend ist schon relativ weit gediehen. Dennoch hat der Gemeinderat das Projekt im März sistiert – zu viele Fragen sind offen. Die Hauptfrage lautet, ob der Kanton in der Horgner Allmend eine neue Mittelschule baut. Sie ist neben dem Grob-Areal beim Bahnhof Horgen, dem Au-Center beim Bahnhof Au und dem Blattmann-Areal noch einer von vier Standorten, die im Rennen als potenzieller Gymistandort sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.