Hütten

Die Fusionsgemeinden sind sich ein erstes Mal festlich begegnet

Im Rahmen des dreitägigen Hüttner Dorffäschts fand am Sonntag die erste gemeinsame Feier seit dem Zusammenschluss von Hütten, Schönenberg und Wädenswil statt.

Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) sprach vielen Anwesenden aus dem Herzen, als er die Hüttner in seiner Rede dazu aufforderte, ihre Vielfalt hochzuhalten, den Zusammenhalt im Dorf weiterhin zu fördern und die Traditionen zu pflegen.

Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) sprach vielen Anwesenden aus dem Herzen, als er die Hüttner in seiner Rede dazu aufforderte, ihre Vielfalt hochzuhalten, den Zusammenhalt im Dorf weiterhin zu fördern und die Traditionen zu pflegen. Bild: André Springer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gemeindezusammenschluss-Fest am Wochenende war das erste von insgesamt drei geplanten Fusions-Festen in Hütten, Wädenswil und Schönenberg. Das Interesse an der neuen Grossgemeinde Wädenswil war definitiv spürbar. Sowohl der Gottesdienst mit Frühschoppen sowie der anschliessende Teil im Festzelt auf dem Dorfplatz waren sehr gut besucht.

Das Organisationskomitee vom Kulturverein Hütten hatte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten im ökumenischen Gottesdienst der Musikverein und der Männerchor Hütten und im Festzelt luden die Rusch-Büeblä und die Etzel-Buebä zum Tanz. «Zudem war uns wichtig, dass die Besucher kulinarisch verwöhnt werden und sie unsere schönen Landschaften besser kennen lernen können», sagte Geni Merz vom Kulturverein Hütten.

Dafür hatten am Hüttnersee die Besenbeizen offen und luden zu einer Natur- und Beizen-Tour. Einige bevorzugten es, dem Geschehen aus der Luft zuzuschauen: Das Angebot der Helikopter-Rundflüge entlang der neuen Gemeindegrenzen wurde sehr rege genutzt. Auch das offene Wasserreservoir auf der Schanz wurde von zahlreichen Besuchern angeschaut.

Zusammenhalt bewahren

Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) sprach vielen Anwesenden aus dem Herzen, als er die Hüttner in seiner Rede dazu aufforderte, ihre Vielfalt hochzuhalten, den Zusammenhalt im Dorf weiterhin zu fördern und die Traditionen zu pflegen: «Denn eines kann ich Ihnen versichern: Anlässe in Hütten verschaffen garantiert immer eine gute Laune. Ich kam noch nie schlecht gelaunt von einem Fest zurück.»

Diesen Eindruck teilten am Sonntag auch andere Festbesucher. Ein Wädenswiler Ehepaar äusserte sich: «Wir schätzen es sehr, hier einen tollen und vielseitigen Einblick in unsere gewachsene Gemeinde zu gewinnen. Es ist gemütlich hier und wir fühlen uns sehr willkommen.» Diese Einschätzung teilte auch die Wädenswiler Gemeinde- und Kantonsrätin Christina Zurfluh Fraefel (SVP): «Urchig und gemütlich wird hier ein schöner Rahmen für die Begegnung und den Austausch miteinander geboten.»

Ungewisse Zukunft

Das Dorffäscht hat in Hütten eine über 500-jährige Tradition. Wie es künftig mit dem Fest weitergehen wird, ist indes noch unklar. Der Vorstand vom Kulturverein Hütten hatte dieses Jahr das letzte gemeinsame Dorffäscht organisiert und trat geschlossen zurück. Ob der im Jahr 2018 neu gegründete Quartierverein Hütten künftig wieder ein Fest im ähnlichen Rahmen organisieren wird, steht noch in den Sternen. Umso mehr genossen die Hüttner, Wädenswiler und Schönenberger an diesem Sonntag das gemütliche Zusammensein auf dem Schulhausplatz.

Erstellt: 17.06.2019, 12:07 Uhr

Artikel zum Thema

Beim Festen lernt man sich kennen

Hütten Seit der Gemeindefusion von Wädenswil, Schönenberg und Hütten im Januar ist Wädenswil um zwei Ortsteile reicher. Die geplanten Begegnungsfeste sollen die Bevölkerung näher zusammenbringen. Mehr...

Parteien wollen die neuen Stadtteile von Wädenswil erobern

Wädenswil Die neuen Ortsteile Schönenberg und Hütten sind parteipolitisch noch weitgehend weisse Flecken in der Landschaft. Für die Wädenswiler Parteien sind sie deshalb besonders interessant. Mehr...

Hüttner verschaffen sich mit Quartierverein eine Stimme

Hütten Wädenswils neuer Ortsteil Hütten hat seit Kurzem einen eigenen Quartierverein. Dieser soll die Anliegen der Bergler vertreten. Der Anklang ist gross. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben