Zum Hauptinhalt springen

Die ehemaligen Fabrikhallen sind neu belebt

Der Umbau des einstigen Industriegebäudes ist fast fertig. Die neuen Gewerbeflächen der Seehallen werden am Samstag gezeigt.

Die Seehallen in Horgen befinden sich direkt an der Seestrasse und verlaufen parallel zu den Bahngleisen.
Die Seehallen in Horgen befinden sich direkt an der Seestrasse und verlaufen parallel zu den Bahngleisen.
Moritz Hager
Ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto oder zu Fuss - die Seehallen sind gut zu erreichen.
Ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto oder zu Fuss - die Seehallen sind gut zu erreichen.
Moritz Hager
Die Solaranlage auf dem Dach des historischen Fabrikgebäudes erstreckt sich auf rund 670 Quadratmeter.
Die Solaranlage auf dem Dach des historischen Fabrikgebäudes erstreckt sich auf rund 670 Quadratmeter.
Moritz Hager
1 / 5

In der ehemaligen Textilmaschinenfabrik Grob im Horgner Zentrum ist wieder Leben eingekehrt. Nach dem Umbau anfangs letzten Jahres bieten die Fabrikhallen auf über 16 000 Quadratmetern Fläche für Gewerbe und Dienstleistungsbetriebe.

Die zentral gelegenen Seehallen befinden sich zwischen der Seestrasse und den Bahngleisen. Im Gebäudeteil Richtung Bahnhof haben ein Fitness- und ein Crossfitstudio Platz gefunden. Im Trakt daneben ist die neue Markthalle 93 auf rund 1000 Quadratmetern eingemietet. Nebst dem kulinarischen Angebot im Streetfood-Stil gibt es auch eine Kinderspielecke und Arbeitsplätze. Teil der Markthalle ist ebenso die rund 200 Quadratmeter grosse Terrasse mit Berg- und Seesicht. Das Angebot der Markthalle 93 wird sich ständig verändern. Für die Besucher soll sie zu einem Erlebnisort zum Verweilen werden. Unter dem Motto «Eine Halle für Alle» veranstalten die Betreiber auch Konzerte, Flohmärkte, Workshops und private Events.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.