Kilchberg

Die Dorfstrasse wird wieder zum Heartbreak Hill

Der sogenannte Heartbreak Hill in Kilchberg ist auch am 21. Ironman Zürich vom Sonntag das spektakulärste Teilstück auf der Radstrecke. Für die Fans ist es der ideale Ort, um die «eisernen» Frauen und Männer anzuspornen.

Steil, steiler, Heartbreak Hill: Der Anstieg an der Kilchberger Dorfstrasse dürfte der unumstrittene Höhepunkt des Ironman Rennens vom Sonntag werden.

Steil, steiler, Heartbreak Hill: Der Anstieg an der Kilchberger Dorfstrasse dürfte der unumstrittene Höhepunkt des Ironman Rennens vom Sonntag werden. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf einer Länge von rund 900 Metern windet sich die Dorfstrasse vom See her hinauf bis zum Kulminationspunkt. Ein kurzer, aber intensiver Anstieg, der alle Jahre wieder — am Tag des Ironmans Zürich — zum «Heartbreak Hill» wird und den rund 1900 Athletinnen und Athleten am Triathlon (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und Marathon über 42,2 km) alles abfordert. Wie es der Name sagt, bereitet das Erklimmen des Hügels in der Tat «grossen Kummer» oder «Herzschmerz».

Der «Heartbreak Hill» ist aber auch ein Publikumsmagnet. Lange vor Eintreffen der ersten Ironmänner und -frauen herrscht am Herzstück und Knackpunkt der Radstrecke eigentliche Volksfeststimmung. Die Zuschauer stehen zu Hunderten Spalier. Es kommt Stimmung auf wie an einer Bergetappe der Tour de France. Die Spitze des Feldes wird am kommenden Sonntag bei der ersten von zwei Passagen um 9.38 Uhr erwartet.

Imposantes Starterfeld

Zwar wird die Rekordzahl von 2650 Teilnehmern aus 70 Nationen aus dem Jahr 2014 diesmal nicht erreicht — aber mit den rund 1900 Aktiven aus 64 Nationen lässt sich das Teilnehmerfeld erneut sehen. Auch «Exoten» aus den Philippinen, Cayman Islands, Kolumbien und Gabun sind mit am Start. Im Feld der rund 40 Profis peilt Lokalmatador Ronnie Schildknecht seinen 10. Sieg an.

Die Elite der Frauen umfasst eher bescheidene acht Teilnehmerinnen. Die Solothurnerin Daniela Ryf, die grosse Dominatorin im Triathlon der letzten Jahre, hat ihre Wettkampfplanung so eingeteilt, dass sie am Samstag die olympische Distanz bestreitet. Für die 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen sind weitere rund 1100 Teilnehmer gemeldet, nochmals 600 Aktive starten im Sprintwettbewerb. Ebenfalls am Samstag laufen rund 200 Kinder im «Kids Event» kurze Strecken, zudem absolvieren rund 550 Teams à drei Teilnehmer den Mannschaftswettbewerb.

Eine weitere imposante Zahl am Ironman Zürich ist jene der rund 2000 Helferinnen und Helfer, die Verantwortlichen für Schutz und Rettung miteingerechnet. Wer die Spätschicht übernimmt, muss lange ausharren. Offizieller Rennschluss ist um 23 Uhr. Das sind mutmasslich acht Stunden nach dem Einlauf des Siegers. Helferinnen und Helfer stehen auch am Herzstück der Radstrecke bereit. Der Turnverein Kilchberg ist für die Streckensicherung und im «Heartbreak-Hill-Beizli» für das leibliche Wohl der Fans zuständig. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 26.07.2017, 15:25 Uhr

Die Radstrecke am Ironman Zürich (klicken für vergrösserte Ansicht).

Gesperrte Strassen

Bezirk Horgen

Zürich und Umgebung stehen am Wochenende ganz im Zeichen des Ironmans, was im Bezirk Horgen zu gesperrten Strassen und Umfahrungen führt.

Von Samstag, 7.30 bis 18 Uhr, und Sonntag, 9 bis 17.30 Uhr, sind gesperrt: die Seestrasse von der Stadtgrenze Zürich bis zur Einmündung in die Bahnhofstrasse in Rüschlikon, die Dorfstrasse in Kilchberg zwischen der Seestrasse und der Verzweigung zur Alten Landstrasse, die Alte Landstrasse zwischen der Verzweigung Dorfstrasse und der Verzweigung Bodengasse in Rüschlikon, die gesamte Bodengasse in Rüschlikon, die Nidelbadstrasse in Rüschlikon zwischen der Einmündung Dorfstrasse bis zur Verzweigung Bahnhofstrasse und die Bahnhofstrasse in Rüschlikon zwischen Einmündung Nidelbadstrasse und Verzweigung Seestrasse.

Die Fähren-Zu- und Wegfahrt in Horgen ist sichergestellt, ebenso in Meilen. Es gilt der normale Sonntagsfahrplan. Erste Abfahrt: ab Horgen 07.00 Uhr, letzte Abfahrt: ab Horgen 21.45 Uhr. (uz)

Gesperrte Strassen

Bezirk Meilen

Im Bezirk Meilen ist das Befahren der Seestrasse am Sonntag wegen des Ironmans stark erschwert, weil die Sicherheitsposten den Athleten Vorfahrt gewähren. Die Organisatoren empfehlen daher, die Seestrasse von 8 bis 17 Uhr nicht zu befahren und stattdessen in Richtung Rapperswil-Jona und Zürich die Forchautobahn oder Querstrassen zu benutzen. Ebenso betroffen sind die Meilenerstrasse von Gibisnüt nach Egg, die Forchstrasse von Egg nach Forch, die Hohrütistrasse von Forch bis Limberg und die Bergstrasse, Alte Landstrasse und Oberwachtstrasse von Limberg nach Küsnacht.

Die Zufahrt zu den Fähren in Meilen und die Wegfahrt ist sichergestellt. Für die Fähren gilt der Sonntagsfahrplan. Erste Abfahrt ab Meilen: 07.15 Uhr. Letzte Abfahrt ab Meilen: 22 Uhr.(uz)

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!