Zum Hauptinhalt springen

«Die Bewohner sollen selbstbestimmt leben können»

Seit Oktober ist Esther Hilbrands Geschäftsleiterin der Stiftung Wohnraum für jüngere Behinderte. Die Stiftung betreibt das Wohnhuus Bärenmoos in Oberrieden. Ein Augenschein zeigt, auf was es ihr bei der Betreuung ankommt.

Das Wohnhuus Bärenmoos, Wohnstätte für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung, gibt es seit 26 Jahren. Seit wenigen Wochen ist Esther Hilbrands die Geschäftsführerin
Das Wohnhuus Bärenmoos, Wohnstätte für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung, gibt es seit 26 Jahren. Seit wenigen Wochen ist Esther Hilbrands die Geschäftsführerin

Es ist neun Uhr. Im Wohnhuus Bärenmoss in Oberrieden ist noch Frühstückszeit. Zusammen mit mehreren Bewohnern sitzt Esther Hilbrands im hellen Raum am Tisch. Seit Anfang Oktober ist sie die neue Geschäftsführerin der Stiftung Wohnraum für jüngere Behinderte (WFJB), die drei Häuser für Menschen mit einer Behinderung betreibt. Eines davon ist das Wohnhuus Bärenmoos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.