Zum Hauptinhalt springen

Die A3 wird neu gezeichnet

Zurzeit liegen in fast allen Gemeinden des Bezirks Horgen Pläne für eine «Bereinigung von Baulinien bei Nationalstrassen» öffentlich auf. Was steckt dahinter?

Die Baulinien in den Kataster-Plänen entlang der Autobahn A3 sind veraltet. Sie regeln, wer mit welcher Bewilligung wo bauen darf. Das Bundesamt für Strassen will die Baulinien nun erneuern.
Die Baulinien in den Kataster-Plänen entlang der Autobahn A3 sind veraltet. Sie regeln, wer mit welcher Bewilligung wo bauen darf. Das Bundesamt für Strassen will die Baulinien nun erneuern.
Archiv ZSZ

Will jemand in der Nähe einer Autobahn etwas bauen, muss er eine Genehmigung vom Bundesamt für Strassen (Astra) erhalten. Wann eine solche Genehmigung nötig ist, regeln die Baulinien in den Kataster-Plänen. Diese sind aber veraltet und teilweise mangelhaft geführt, weshalb das Astra sie nun erneuert. Davon betroffen ist auch die Autobahn A3. Zurzeit liegen bei allen Gemeinden im Bezirk, durch welche die Autobahn führt, Pläne für eine sogenannte «Bereinigung der Baulinien von Nationalstrassen» bis am 28. Mai zur Einsicht auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.