Zum Hauptinhalt springen

Der Weinbau am Zürichsee stand auf der Kippe

Ein Jahrhundert Weinbau am Zürichsee spiegelt ein dramatisches Kapitel wider. Beinahe zugrunde gegangen, hat er sich zu einer hochqualitativen Weinbauregion gewandelt.

Werner Siegfried hat als Leiter der Fachgruppe Weinbau in der Agroscope Wädenswil mitgeholfen, den Winzern Grundlagen für den standort- und sortengerechten Rebbau in der Region Zürichsee zu bieten.
Werner Siegfried hat als Leiter der Fachgruppe Weinbau in der Agroscope Wädenswil mitgeholfen, den Winzern Grundlagen für den standort- und sortengerechten Rebbau in der Region Zürichsee zu bieten.
Manuela Matt

Bis etwa 1930 dominierten am Zürichsee die weissen Sorten Elbling und Räuschling. Die eine Sorte gibt es gar nicht mehr, die andere erlebt erst seit den letzten Jahren eine Renaissance als regionale Spezialität.

Das sagt schon viel aus über den Wandel, wie Werner Siegfried, Leiter Weinbau an der Eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Wädenswil in dieser Folge der ZSZ-Serie über den Weinbau am Zürichsee schreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.