Zum Hauptinhalt springen

In Wädenswil wird ums Energiesparen gestritten

Sind Gasheizungen Segen oder Fluch? Wädenswil fördert Gasheizungen mit Prämien. Die Grünen üben Kritik an den Subventionen.

Heizung in einem älteren Gebäude: Oft wollen Hausbesitzer aus Kostengründen nicht auf eine Wärmepumpe umstellen.
Heizung in einem älteren Gebäude: Oft wollen Hausbesitzer aus Kostengründen nicht auf eine Wärmepumpe umstellen.
Archiv Marc Dahinden

Die Wärme in Wädenswil kommt zu mehr als der Hälfte von Gasheizungen. Im Jahr 2005 wurde noch 37 Prozent der Wärme für Heizungen und Warmwasser auf Stadtgebiet mit Gas erzeugt. Bis 2018 stieg der Anteil auf 56 Prozent. Dieser Gas-Boom hat auch mit dem Förderprogramm der Werke zu tun. Sie richten Hausbesitzern eine Prämie aus, wenn sie ihre alte Ölheizung durch eine Gasheizung ersetzen. Die Prämie erhöht sich, je mehr Anteile Biogas gewählt werden. Letztes Jahr bezahlte die Stadt Wädenswil insgesamt 70'000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.