Zum Hauptinhalt springen

Der Sternenmacher von Wädenswil

Pascual Morote fertigt Sterne aus Stroh und anderen Naturmaterialien. Der Rentner hält sich und sein Gehirn damit jung und fit.

Kein Stern ist wie der andere: Für seine Kunstwerke verwendet Pascual Morote die verschiedensten Naturmaterlialien.
Kein Stern ist wie der andere: Für seine Kunstwerke verwendet Pascual Morote die verschiedensten Naturmaterlialien.
Michael Trost

Kleine und grosse Sterne liegen fein säuberlich verpackt in Kartonschachteln in seinem Wohnzimmer. Alle Kunstwerke hat er selber mit viel Liebe gefertigt. «251 Sterne habe ich schon gemacht», sagt Pascual Morote. Der pensionierte Wädenswiler ist vor ein paar Jahren der Sternenmacherei verfallen.

Alle seine Sterne sind aus Stroh gefertigt. Hin und wieder ist ein glitzerndes Sternchen oder Kügelchen mitverarbeitet, aber sonst arbeitet Morote nur mit Naturmaterialien: Blätter, Knospen, Mohnkapseln oder Hefe zum Beispiel. Das meiste davon sammelt er selber in der Natur. Gewisse Pflanzen und Blüten darf er zudem bei der ZHAW in Wädenswil holen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.