Hütten

Der Donnschtig-Jass hält zum Znüni in Hütten

Am Freitag nach jeder «Donnschtig-Jass»-Sendung fährt Moderator Rainer Maria Salzgeber mit dem Velo zum nächsten Austragungort. Gestern gönnte er sich in Hütten eine Pause.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf den Tag ein Jahr nachdem der «Donnschtig-Jass» in Oberrieden zu Besuch war, wurde gestern erneut für die beliebte Jasssendung im Bezirk Horgen gedreht, zumindest für eine Stunde. Gestern Vormittag kurz vor 11 Uhr fuhr eine achtköpfige Velogruppe auf den Dorfplatz in Hütten. An vorderster Front im roten «Donnschtig-Jass»-Veloshirt fährt der Moderator der Sendung Rainer Maria Salzgeber.

Am Freitag nach jeder Sommerausgabe setzt sich der 49-jährige Walliser jeweils aufs Velo und radelt in Begleitung eines Kameramanns und weiteren motivierten Radsportlern vom Austragungsort zur Veranstaltergemeinde der nächsten Sendung. Die Tour gestern umfasste etwa 120 Kilometer von Weggis nach Flums.

Selfie mit der Ortstafel

In Hütten legte die Gruppe einen Zwischenverpflegungsstop für die Etappe ein. Auf dem Dorfplatz erwarteten sie dafür 14 Sportler von der Trainingsgemeinschaft Hütten. Einer von ihnen ist Kurt Waldmeier, Gründer der TG Hütten und Chef der JU-Air. Er ist dafür verantwortlich, dass die Velogruppe des «Donnschtig-Jass» überhaupt erst in Hütten stoppte.«Ich kenne Rainer schon seit über 20 Jahren», sagte er.

Ende Mai, auf seiner ersten Trainingsfahrt für die geplanten Velotouren habe ihm der Moderator ein Foto von sich mit der Ortstafel Hütten geschickt. «Ich versprach ihm deshalb, dass Mitglieder der TG Hütten ihn begleiten würden, falls er mit der Sendung hier vorbeikäme», sagte Kurt Waldmeier, der einst in Hütten lebte.

 «Ich versprach ihm, dass Mitglieder der TG Hütten ihn begleiten würden, falls er mit der Sendung hier vorbeikäme.»Kurt Waldmeier, Gründer TG Hütten

Rainer Maria Salzgeber war zwei Stunden zuvor in Weggis losgefahren und war bei der Ankunft noch ausser Atem. Nach dem Aufstieg vom Ägerital nach Hütten hatte er den Kulminationspunkt und den strengsten Teil der Strecke immerhin gerade gemeistert. Nach der Begrüssung durch Kurt Waldmeier stellte er als Erstes sein Velo mit der Aufschrift «Salzi on Tour» an die Wand, lockerte die Beine und lief mit leicht gerötetem Gesicht zum bereitgestellten Buffet um sich zu stärken.

Nachdem er sich diese kurze Verschnaufpause gegönnt hatte, kehrte die Fernsehpersönlichkeit in ihm zurück mit seiner gewohnt offenen und gesprächigen Art. Er begrüsste die Mitglieder der TG Hütten, Schaulustige und eingeladene Personen, wie die ehemalige Gemeindepräsidentin Verena Dressler und den Wädenswiler Stadtrat Ernst Brupbacher. «Das ist ja ein richtiger Event hier!», zeigt sich Salzgeber erfreut über die rund 40 anwesenden Personen. Das müsse dokumentiert werden.

Zurück am Gründungsort

Per Livestream liess der Moderator die Abonnenten der Facebookseite SRF Jassen an seiner guten Laune teilhaben. So lief er durch die versammelte Menge und filmte das Geschehen auf dem Dorfplatz. Er flachste über den Fitnesszustand von sich und den TG Hütten Mitgliedern. Dabei verglich er seine Wadenmuskeln ausgerechnet mit denjenigen des erfolgreichen Duathleten Fabian Zehnder aus Wädenswil.

«Ich denke nicht, dass ich euer Tempo mitgehen kann, aber ankommen werden wir alle», scherzte Salzgeber. Für ihn war es erst die dritte Tour während der diesjährigen Sommertour des «Donnschtig-Jass». «Wir fahren nicht mit dir mit, sondern du mit uns», folgte prompt die selbstbewusste und humorvolle Reaktion von einem Mitglied aus der Runde.

«Ich denke nicht, dass ich euer Tempo mitgehen kann, aber ankommen werden wir alle.»Rainer Maria Salzgeber, «Moderator Donnschtig-Jass»

Die Stimmung an diesem Freitagvormittag blieb so stets locker und heiter, auch als es hiess, dass die Weiterfahrt bevorstehe. «Es war toll, dass sich so viele Mitglieder der TG Hütten hier am Gründungsort der Gemeinschaft versammelt haben» bilanzierte Kurt Waldmeier bevor er selbst auf sein Velo stieg. Seit rund zehn Jahren befindet sich die Geschäftsstelle der Trainingsgemeinschaft nicht mehr in Hütten sondern in Dübendorf. Athleten der TG Hütten feierten in den vergangenen Jahren Teilnahmen Olympischen Spielen sowie diverse Erfolge an Schweizer -, Europa -und Weltmeisterschaften.

Zum Abschied winken die Fahrer der nun über 20-köpfigen Gruppe den Zurückbleibenden zu und machen sich auf den Weg Richtung Flums. Am Donnerstag, 8. August, wird dort die nächste Sendung des «Donnschtig-Jass» mit dem SRF-Beitrag zur absolvierten Strecke Weggis-Flums, mit Zwischenhalt in Hütten, beginnen.

Erstellt: 26.07.2019, 18:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.