Zum Hauptinhalt springen

Der Bau von 210 Wohnungen im Horgner Oberdorf beginnt

Auf dem Schweiter-Areal entsteht in den nächsten Jahren ein neues Quartier mit über 210 Wohnungen und Gewerbe. Mit der Grundsteinlegung fiel der Startschuss für die Bauarbeiten.

Realstone-Präsident Esteban Garcia versenkt den Grundstein auf dem Areal Park. Hier beginnt der Bau von acht Gebäuden mit 77 Mietwohnungen. Gemeindepräsident Leuthold (direkt hinter Garcia) freut sich auf ein belebtes Quartier.
Realstone-Präsident Esteban Garcia versenkt den Grundstein auf dem Areal Park. Hier beginnt der Bau von acht Gebäuden mit 77 Mietwohnungen. Gemeindepräsident Leuthold (direkt hinter Garcia) freut sich auf ein belebtes Quartier.
Moritz Hager

Wie eine Pralinéschachtel aus Metall sah der «Grundstein» aus, den fünf Personen in Anzug und Helm auf einer Baustelle im Horgner Oberdorf vergruben. Es war dies der symbolische Beginn der Bauarbeiten, die während der nächsten zwei Jahre hier stattfinden.

Bei den Personen handelte es sich einerseits um Vertreter der Westschweizer Realstone SA, die Immobilienfonds verwaltet und das Schweiter-Areal im Jahr 2015 der Credit Suisse abgekauft hat. Esteban Garcia, Präsident der Muttergesellschaft Realstone Holding SA, war aus Lausanne angereist. Andererseits waren der Zürcher Architekt Andreas Galli sowie der Horgner Gemeindepräsident Theo Leuthold (SVP) anwesend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.