Zum Hauptinhalt springen

Delegierte fordern Tempo 50 auf Seestrasse

Jetzt ist es definitiv: Die Zürcher Planungsgruppe Zimmerberg (ZPZ) beantragt der Kantonspolizei, im Innerorts­bereich der Seestrasse von Kilchberg bis Richterswil die zuläs­sige Höchstgeschwindigkeit von 60 auf 50 km/h zu senken.

Auf der Seestrasse am linken Zürichsee – hier in Wädenswil – soll die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts herabgesenkt werden. Das fordern die ZPZ-Delegierten.
Auf der Seestrasse am linken Zürichsee – hier in Wädenswil – soll die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts herabgesenkt werden. Das fordern die ZPZ-Delegierten.
Archiv Sabine Rock

Die ZPZ-Delegiertenversammlung hat am 27. September entschieden, der Kantonspolizei eine Temporeduktion für den Innerortsbereich der Seestrasse im Bezirk Horgen von 60 auf 50 Stundenkilometer zu beantragen. Und zwar aus Rücksicht auf das Siedlungsgebiet und dessen Bewohner entlang der vielbefahrenen Kantonsstrasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.