Verkehr

Delegierte fordern Tempo 50 auf Seestrasse

Jetzt ist es definitiv: Die Zürcher Planungsgruppe Zimmerberg (ZPZ) beantragt der Kantonspolizei, im Innerorts­bereich der Seestrasse von Kilchberg bis Richterswil die zuläs­sige Höchstgeschwindigkeit von 60 auf 50 km/h zu senken.

Auf der Seestrasse am linken Zürichsee – hier in Wädenswil – soll die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts herabgesenkt werden. Das fordern die ZPZ-Delegierten.

Auf der Seestrasse am linken Zürichsee – hier in Wädenswil – soll die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts herabgesenkt werden. Das fordern die ZPZ-Delegierten. Bild: Archiv Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die ZPZ-Delegiertenversammlung hat am 27. September entschieden, der Kantonspolizei eine Temporeduktion für den Innerortsbereich der Seestrasse im Bezirk Horgen von 60 auf 50 Stundenkilometer zu beantragen. Und zwar aus Rücksicht auf das Siedlungsgebiet und dessen Bewohner entlang der vielbefahrenen Kantonsstrasse.

Mittlerweile hat die ZPZ den konkreten Antrag dazu ausformuliert und an ihrer Delegiertenversammlung vom Donnerstag in Thalwil zuhanden der Kantonspolizei verabschiedet.

Innerorts langsamer fahren

Demnach soll auf der Seestrasse auf dem gesamten Gemeindegebiet von Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil und Oberrieden Tempo 50 statt 60 eingeführt werden. Ebenso in Horgen zwischen der Gemeindegrenze zu Oberrieden und dem heutigen Tempo-50-Signal vor dem Bildungszentrum Zürichsee unweit vom Bahnhof. In gleichem Umfang drosseln müssten Auto- und Motorradfahrer ihre Geschwindigkeit auch im Innerortsbereich von Richterswil zwischen der Schwyzer Kantonsgrenze und dem Beginn der Ausserortsstrecke nach Wädenswil.

Mit der Inbetriebnahme der Mittelschule auf dem Au-Park-Areal in Wädenswil soll zusätzlich noch die Innerortsstrecke im Ortsteil Au dazu kommen. Anders als im Seestrassenabschnitt in der Stadt Zürich, sei heute auf derselben Kantonsstrasse in der Region Zimmerberg vorwiegend eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometer erlaubt, hält die ZPZ in ihrem Antrag fest. Und dies obwohl die Seestrasse hier weitgehend durch Siedlungsgebiet verlaufe.

Lärm und Unfallrisiko senken

Ziel der beantragten Temposenkung sei es denn auch, einen «homogenen, siedlungsverträglichen Geschwindigkeitsverlauf zu erreichen», heisst es in dem Antrag. Dank der Senkung der Höchstgeschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer könne eine erhebliche Lärmreduktion und Erhöhung der Verkehrssicherheit erreicht werden, wogegen die Zeitersparnis mit Tempo 60 marginal sei, meinte ZPZ-Präsident Martin Arnold (SVP) an der Delegiertenversammlung.

Im Rahmen eines Anhörungsverfahrens der ZPZ hatten sich zuvor alle Exekutiven der linksufrigen Seegemeinden im Bezirk für die entsprechende Antragstellung ausgesprochen. Das Begehren basiert gemäss ZPZ auf vorgängigen Abklärungen, die anhand diverser Beurteilungskriterien vorgenommen worden seien und die aufzeigen würden, dass in den fraglichen Streckenabschnitten die Temporeduktionen aus verkehrsplanerischer Sicht zweck- und verhältnismässig seien.

Erstellt: 29.11.2018, 15:05 Uhr

So soll das neue Temporegime am linken Seeufer aussehen (anklicken für grössere Ansicht).

Artikel zum Thema

Wer über Temporeduktionen entscheidet

Verkehr Die ZPZ will das Tempo auf der Seestrasse innerorts zwischen Kilchberg und Horgen auf 50 senken. Doch wer entscheidet eigentlich, wie schnell auf Kantonsstrassen gefahren wird? Mehr...

Planungsgruppe will Tempo 50

Seestrasse Die Planungsgruppe Zimmerberg beantragt bei der Kantonspolizei auf der Seestrasse im Innerortsbereich ab Zürich bis Horgen durchgehend Tempo 50. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles