Zum Hauptinhalt springen

Defekt verhindert Start der Eisbahnsaison

Am Wochenende sollte in Thalwil die Eisbahnsaison starten. Doch bis jetzt konnte die Eisschicht nicht hergestellt werden. Das hat auch Folgen für die Einweihung der neuen Eisbahngebäude am Samstag.

Wegen technischen Problemen mit der Eisaufbereitungsmaschine verzögert sich der Saisonstart wohl um knapp zwei Wochen.
Wegen technischen Problemen mit der Eisaufbereitungsmaschine verzögert sich der Saisonstart wohl um knapp zwei Wochen.
Archiv ZSZ

Es wäre alles angerichtet gewesen für das grosse Fest vom Samstag: Zur Einweihung der beiden neuen Garderoben- und Technikgebäude waren auf dem Eisfeld ein Schaulaufen ehemaliger Eislauf-Schweizermeister und andere Attraktionen geplant.

Doch nun fällt dieser Teil des Festprogramms ins Wasser. Denn die Eisfläche kann nicht mehr rechtzeitig fertiggestellt werden. Grund dafür sind laut einer Mitteilung der Gemeinde "technische Probleme mit der Eisaufbereitungsanlage". Zusätzlich beeinträchtige das warme Herbstwetter die Eisbildung.

Abgesehen von den Aktivitäten auf dem Eisfeld wird die Einweihung ab 13.30 Uhr normal stattfinden. So werden beispielsweise Führungen angeboten, bei welchen die Besucher Einblick hinter die "Kulissen" der neuen Gebäude erhalten.

Saisonstart in zwei Wochen

Die Eissaison, die mit dem Fest am Samstag hätte lanciert werden sollen, wird nun knapp zwei Wochen später eröffnet. Voraussichtlich am Freitag, 3. November. Der Aufbau der Eisschicht dauere acht bis neun Tage und erfolge in mehreren Schritten. Am Wochenende vom 4. und 5. November ist der Eintritt zur Eisbahn kostenlos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch