Oberrieden

Das Schweizer Fernsehen breitet sich auf dem Chilbiplatz aus

Am Donnerstagabend blicken die Schweizer Jass-Fans nach Oberrieden. Dann wird die vierte Sendung der aktuellen «Donnschtig-Jass»-Tour vom Zürichsee ausgestrahlt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als erstes fällt der Blick auf das bunte Jass-Zelt. Neugierig machen auch die drei grossen Lastwagen des Schweizer Fernsehens, die neben dem Oberriedner Schulhaus Kirchstrasse stehen. Techniker der Produktionsfirma des SRF (TPC) schleppen Kabelrollen über den Chilbiplatz. Andere kurbeln Gerüste mit Lautsprechern hoch oder bringen Kameras in Position.

Am Dienstagnachmittag sind die Aufbauarbeiten für die Sendung «Donnschtig-Jass» in vollem Gange. 180 Scheinwerfer, je 30 Lautsprecher und Mikrofone sowie 11 Kameras müssen in Position gebracht werden.

Die Aufbauarbeiten von Montag, Dienstag und Mittwoch im Zeitraffer. Video: Gemeinde Oberrieden/far

Auch der TPC-Projektleiter persönlich legt Hand an. Franz Krummenacher steht auf einer Leiter und montiert Scheinwerfer für die Show-Bühne. «Die gesamte Technik ist wetterfest verpackt und wird über Nacht bewacht», sagt er.

Von wegen Kabelsalat

Was für den Laien nach Kabelsalat und Chaos aussieht, hat in Wahrheit eine genaue Ordnung: «Jeder im 30-köpfigen Team weiss genau, was er zu tun hat.» Jedes Kabel, jeder Kugelschreiber hat im Materialwagen seinen festen Platz. Auch auf dem Festgelände wird Nichts dem Zufall überlassen.

Obwohl erst seit letztem Donnerstag sicher ist, dass die Jass-Tour überhaupt in Oberrieden Halt macht, hat das SRF bereits im Frühling einen Plan vom Chilbiplatz erstellt. «Auf dem Platz müssen wir jeweils nur noch aufstellen», sagt Krummenacher. Eingezeichnet sind neben dem Jass-Zelt auch die Show-Bühne und die Plätze für die Reportage- und Beschallungswagen. Im Reportagewagen befindet sich die Fernsehregie, im Beschallungswagen werden Ton und Bild für die Zuschauer vor Ort koordiniert. TV-Bildschirme auf dem Gelände sorgen für ungehinderte Sicht von den Festbänken aus.

2500 Besucher erwartet

Auch das Oberriedner Organisationskommitee hat viel Vorarbeit geleistet. «Seit letztem Herbst hatten wir sechs Sitzungen», sagt Thomas Dischl, der als ehemaliger Gemeindeschreiber als Bindeglied zwischen Gemeinde und OK fungiert. Nur noch wenig musste in den letzten Tagen in die Wege geleitet werden. «Die Essensbestellungen haben wir erst vorgenommen als feststand, dass die Sendung tatsächlich in Oberrieden ausgetragen wird.» Im Menüangebot sind Bratwürste, Steaks, Salat und Älplermagronen.

Bis zu 2500 Besucher erwarten die Organisatoren am Donnerstag. OK-Präsident Thomas Rothacher hofft, dass mit den heissen Temperaturen der grosse Durst kommt. «Die Gemeinde leistet eine Defizitgarantie, wir rechnen aber bei diesem Wetter mit einem Gewinn.» Bleibt nach Abrechnung der Kosten etwas übrig, können sich die rund 150 Helfer auf ein Fest freuen.

Immer wieder bleiben Passanten stehen und beobachten das Treiben an diesem Dienstagnachmittag. Darunter auch Tim Eichenberger, der jüngste Jasser aus dem Oberriedner Siegerteam. «Ich war überrascht, als das Jass-Zelt schon am Montag stand», sagt er. Ein älterer Herr, der letzte Woche sogar mit nach Saas-Fee gereist ist, freut sich, dass in Oberrieden neben der Chilbi dieses Jahr noch ein weiteres Sommerfest stattfindet. Zu reden gibt auch der Auftritt von Schlagersänger Hansi Hinterseer. «Unter den Besuchern werden sicher auch viele Fans von ihm sein», ist Dischl überzeugt.

Während die Jasser aus Disentis und Savognin am Donnerstag noch um den Sieg zittern müssen, können sich die Oberriedner ganz auf das Festen konzentrieren. Die Party begann indessen schon am Dienstagabend. Auch heute Abend organisiert das OK eine Festwirtschaft. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 24.07.2018, 18:46 Uhr

Artikel zum Thema

«Wir lagen uns alle in den Armen»

Oberrieden Die Gemeinde am linken Ufer konnte am «Donnschtig-Jass» in Saas-Fee den Sieg davontragen. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Unter anderem dank Teammitglied Margrit Angst (59) findet die nächste Ausgabe in Oberrieden statt. Mehr...

Oberrieden jasst besser als Elgg

Oberrieden Die Gemeinde Oberrieden wird nächste Woche Gastgeber des «Donnschtig-Jass» sein. Das Turnier gegen Elgg wurde deutlich gewonnen. Mehr...

Die Gemeinde Oberrieden im Jass-Fieber

Oberrieden Aug in Aug mit Moderator Roman Kilchsperger kann das Oberriedner Jass-Team am Donnerstag seine Karten ausspielen. Erreicht es möglichst wenige Differenzpunkte, findet die Sendung «Donnschtig-Jass» am 26. Juli in Oberrieden statt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!