Kilchberg

Das Kirchgemeindehaus braucht ein neues Dach

Am Samstag stimmen die Reformierten Kilchbergs über einen Kredit für die Sanierung des Dachs des Kirchgemeindehauses ab. Zudem soll das Gebäude energetisch auf den neusten Stand gebracht werden.

Das Dach des reformierten Kirchgemeindehauses in Kilchberg soll saniert werden.

Das Dach des reformierten Kirchgemeindehauses in Kilchberg soll saniert werden. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Dach des reformierten Kirchgemeindehauses an der Stockenstrasse in Kilchberg ist in die Jahre gekommen und muss dringend auf Vordermann gebracht werden. Am nächsten Samstag entscheiden die Kilchberger Reformierten über einen Kredit von 650'000 Franken für die benötigte Sanierung des Dachs.

«Nach über 40 Jahren ist das Dach energetisch nicht mehr auf dem neusten Stand», sagt Kirchenpflegepräsident Peter C. Maier. An verschiedenen Stellen sei das Dach undicht, Regen und Wind würden in das Gebäude eindringen. Diese Mängel sollen nun behoben werden.

Nebst der Dachsanierung werden auch die Fenster im grossen Saal des Kirchgemeindehauses ersetzt, welcher im gesellschaftlichen Leben Kilchbergs eine bedeutende Rolle spielt. «Die neuen Fenster haben einen speziellen Belag, damit die Sonne im Sommer nicht mehr so hineinbrennt», sagt Maier. Im Winter sorgen die neuen Fenster dafür, dass die Wärme nicht aus dem Gebäude weicht.

Auch in der Tiefgarage soll die Isolation mittels Wärmedämmungen an der Decke verbessert werden. «Damit kann die Kälte aus der Tiefgarage nicht mehr in das Kirchgemeindehaus dringen», sagt Maier.

Erscheinungsbild bleibt

Mit diesen Schritten würden 80 Prozent der möglichen Massnahmen zur Energieeffizienz des Gebäudes getroffen. «Man könnte natürlich alle Fenster ersetzen und zusätzlich noch die Fassade sanieren», sagt Maier. «Doch das wäre ein grosser, zusätzlicher finanzieller Aufwand, der nur eine marginale Verbesserung bringen würde.»

Falls Kilchbergs Reformierte den Kredit am Samstag bewilligten, soll möglichst rasch mit den Bauarbeiten begonnen werden. «Idealerweise wollen wir alle baulichen Massnahmen bis Ende Jahr erledigt haben», sagt der Kirchenpflegepräsident.

Am äusseren Erscheinungsbild des grossen, L-förmigen Gebäudes unweit der reformierten Kirche werde sich durch die Sanierung übrigens nichts ändern, versichert Peter C. Maier. Der Betrieb des Kirchgemeindehauses werde während der Sanierungsarbeiten wie gewohnt weiterlaufen.

Erstellt: 28.08.2019, 15:31 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.