Fahrplanwechsel

Das ändert sich im Bezirk Horgen mit dem Fahrplanwechsel

Am nächsten Sonntag ist Fahrplanwechsel. Er beschert der Region Zimmerberg eine neue Zugverbindung und vier Änderungen im Busverkehr. Schiffspassagiere hingegen verlieren eine Verbindung.

Die SOB verbessert ihr Angebot: Von Samstagern nach Wädenswil fährt unter der Woche künftig ein zusätzlicher Zug.

Die SOB verbessert ihr Angebot: Von Samstagern nach Wädenswil fährt unter der Woche künftig ein zusätzlicher Zug. Bild: Archiv Patrick Gutenberg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Veränderungen, die der Fahrplanwechsel vom nächsten Sonntag in der Zimmerbergregion bringt, sind überschaubar. Auf den Bahnlinien am See und im Sihltal bleibt der Fahrplan wie er ist.

Für die einzige Neuerung auf dem Schienennetz im Bezirk sorgt die SOB auf ihrer Linie von Samstagern nach Wädenswil: Unter der Woche verkehrt ab Samstagern neu jeweils um 07.07 Uhr ein Zug. Dieser bietet in Wädenswils Anschluss an die S8. So kann laut SOB die Buslinie von Samstagern nach Richterswil entlastet werden. Mit dem neuen Angebot bestehen zwischen Einsiedeln und Wädenswil von 6 bis 7 Uhr fortan vier Verbindungen in Richtung Zürich.

Kein Bus mehr zum Hallenbad

Im Busnetz der Region stehen am Sonntag vier Anpassungen an:

  • Der Zimmerbergbus der Linie 136 zwischen den Bahnhöfen Horgen und Oberrieden erhält neue Abfahrtszeiten. Künftig fährt er eine Minute früher ab als bisher, teilt die SZU, das marktverantwortliche Unternehmen für die Zimmbergregion, mit. Die neue Abfahrtszeit der Linie 136 verbessere in Oberrieden den Anschluss an die S-Bahn.
  • Der Kilchberger Ortsbus 162 der VBZ, der zwischen Bahnhof und Seespital verkehrt, erfährt eine leichte Änderung der Linienführung. Neu ist seine Route in beide Richtungen einheitlich. Das bedeutet, dass auf dem Weg Richtung Spital der Abstecher zum Hallenbad künftig wegfällt. Dafür wird die Haltestelle «Kirche» neu in beide Richtungen bedient.
  • Beim Bus 170 zwischen Samstagern und Richterswil ändern sich die Abfahrtszeiten in den späten Abendstunden.
  • Und der Nachtbus N27 macht auf seiner Fahrt vom Bahnhof Wädenswil Richtung Wollerau in Zukunft auch am Bahnhof Richterswil Halt.

Von einer Verbesserung profitieren auch die Hirzler. Denn wegen der Gemeindefusion mit Horgen gehört Hirzel neu zum Horgner Lokalnetz, obwohl Hirzel in einer anderen Zone liegt. Dank dem Lokalbillet können die Hirzler nun also günstiger nach Horgen reisen und umgekehrt.

Weniger Schiffe in Richterswil

Auf dem See wird das Angebot der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) leicht reduziert. Konkret geht es um die Querverbindungen bei Wädenswil. Weil das Schiff künftig über Nacht nicht mehr in Richterswil, sondern in Wädenswil stationiert ist, fallen die Fahrten am Morgen und Abend von und nach Richterswil weg. Betroffen ist im Durchschnitt höchstens ein Passagier täglich, wie die ZSG schon letzten Frühling kommunizierte.

Aufgehoben wird auch die Querverbindung um 15.06 Uhr von Wädenswil nach Stäfa/Männedorf. Neu fährt dieses Schiff eine Stunde später. Diese Änderung erfolge auf Wunsch der Pendler, heisst es seitens ZSG.

Knapper Anschluss bleibt

Ein Verbesserungswunsch, der nicht realisiert wird, betrifft den Anschluss von der S8 an die S5 in Pfäffikon SZ. Für die Reise nach Rapperswil ist die Umsteigezeit dort knapp bemessen. Den Wunsch geäussert hatte letzten Frühling an der Regionalen Verkehrskonferenz beispielsweise die Gemeinde Oberrieden. Dies stellvertretend für jene Bürger, die aus der Seegemeinde nach Rapperswil pendeln.

Doch weil in Rapperswil vor und nach den Hauptverkehrszeiten die Züge der S5 jeweils verlängert respektive verkürzt werden, lässt sich der Fahrplan gemäss SBB nicht verändern. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 06.12.2017, 16:48 Uhr

Artikel zum Thema

Zahlreiche Fahrplan-Änderungen durch Ausbau im S-Bahn-Netz

Stäfa / Zürich Der Fahrplanwechsel im 2018 verspricht etliche Veränderungen im Kanton. Nicht auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2018, sondern erst im Juni 2019 wird die neue S20 eingeführt. Wegen mehreren Einsprachen haben sich die Bauarbeiten am rechten Zürichseeufer verzögert. Mehr...

Der billige Bus gegen die schnelle Bahn

Verkehr Linienbus oder Bahn? Diese Wahl bietet sich ab Fahrplanwechsel im Dezember, wenn das Schweizer Busunternehmen Domo-Reisen drei Routen quer durchs Land mit dem «Swiss-Express» anbieten wird. Die Linie von Chur nach Sitten über Zürich und Bern führt durch die Region Linthgebiet-Zürichsee. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben