Zum Hauptinhalt springen

Das Adliswiler Parlament schafft eine zusätzliche Kommission

Die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission wird aufgeteilt und personell aufgestockt. Das entschied das Adliswiler Parlament an seiner Sitzung vom Mittwoch. Grund dafür ist die Überlastung der Kommissionsmitglieder.

Neue Aufteilung: Die RPK wird sich künftig unter anderem um Vorlagen mit erheblichen finanziellen Auswirkungen kümmern und die GPK um die Oberaufsicht.
Neue Aufteilung: Die RPK wird sich künftig unter anderem um Vorlagen mit erheblichen finanziellen Auswirkungen kümmern und die GPK um die Oberaufsicht.
Archiv ZSZ

Die zahlreichen Projekte, welche die neun Mitglieder der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission (RGPK) in den letzten Jahren bearbeitet haben, führten sie an die Grenzen des Milizsystems. Die Sitzungen dauerten nicht selten vier Stunden. Nach einem Arbeitstag – die Sitzungen der RGPK beginnen jeweils um 19.30 Uhr – zehrt das an den Kräften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.