Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus bald in der Zürichseeregion?

In der Schweiz wurde erstmals eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. Ein Küsnachter Reisemediziner spricht über die Folgen für die Region.

Bei einem Corona-Verdacht müssen die Patienten direkt in spezialisierte Zentren eingeliefert werden.
Bei einem Corona-Verdacht müssen die Patienten direkt in spezialisierte Zentren eingeliefert werden.
Patrick Gutenberg

Die Angst vor der Ausbreitung des Coronavirus steigt, seitdem das Bundesamt für Gesundheit den ersten Fall in der Schweiz bestätigt hat. «Eine Infektion mit dem Coronavirus ist schwerwiegender als eine Grippe», sagt Robert Steffen, Facharzt für Reise- und Innere Medizin. Der Küsnachter Arzt und Professor bezieht sich auf die Mortalität der beiden Krankheiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.