Richterswil

Richterswiler Chilbi so gut besucht wie seit Jahren nicht mehr

Nachdem der Samstagnachmittag eher lau verlief, kamen die Besucherinnen und Besucher am Abend in Strömen auf das Chilbigelände Horn. Die Schausteller waren aufgrund der Hitze sensibilisiert.

Während einige der Chilbigäste mit dem Riesenrad kopfstanden, testeten andere das Fahrgeschäft X-Factory, das zum ersten Mal auf dem Richterswiler Horn gastierte.

Während einige der Chilbigäste mit dem Riesenrad kopfstanden, testeten andere das Fahrgeschäft X-Factory, das zum ersten Mal auf dem Richterswiler Horn gastierte. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Denise Moning vom Chilbi-Organisationskomitee sagte, dass die Richterswiler Chilbi am Sams­tagabend schon seit Jahren nicht mehr so gut besucht worden sei und trotzdem sehr ruhig und fried­lich verlief. «Wir sind selber etwas erstaunt», meinte sie und sprach von einem «1-a-Chilbi­abend».

Mehrere Tausend Frauen, Männer und Kinder aus Richterswil und Umgebung liefen über das Horn und dem See entlang. Sie genossen feine kulina­rische Köstlichkeiten, die Auswahl war gross. Besonders lange war die Schlange beim Tibeter-Verein Ngari Korsum Schweiz.Die selbst gemachten Momos waren wie jedes Jahr ein Renner. Die einen Besucher deckten sich an den verschiedenen Marktständen – vom flauschigen Bademantel über Gewürze bis zu Schmuck war alles erhältlich – mit kleineren und grösseren Geschen­ken für sich oder ihre Lieben ein, andere wagten sich auf die Bahnen.

Sofa wirbelt durch die Luft

Zum allerersten Mal im Horn war Ronny Büttiker mit seiner Bahn X-Factory. In der Chilbisprache werde seine Bahn Scheibenwischer genannt, erklärte der junge Schausteller, der die Schaustellerdynastie Büttiker-Mathys bereits in der vierten Generation vertritt. Noch ist er angestellt, bald will er das Familienunternehmen übernehmen. Die X-Factory ist ein grosses Sofa, das sich im oder gegen den Uhrzeigersinn bewegt. Speziell an seinem Modell, welches es in Europa nur dreimal gibt, davon hat er das ­einzige in der Schweiz, ist, dass das Sofa im 45-Grad-Winkel nach vorne kippen kann und es ein Wasserspiel hat. Die nasse Erfrischung kam den meisten Bahngängern gelegen, war es doch am Abend immer noch schön warm.

Nicht nur an Kinder und Jugendliche dachten Denise Moning und ihr OK-Team. Für alle Generationen gab es etwas an der Chilbi zu erleben. Richterswil machte seinem Namen «Familienchilbi» auch dieses Jahr alle Ehre. Sehr viele junge Familien mit Kinderwagen waren auf dem Horn anzutreffen, oft auch mehrere Generationen miteinander.

Gasgrills vorgängig getestet

Wegen der Trockenheit mussten laut Rico Schmid, der für die Sicher­heit verantwortlich ist, keine speziellen Vorkehrungen getroffen werden. Vor der Chilbi habe der Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Richters­wil-Samstagern jeden einzelnen Gasgrill, der während der Chilbi in Gebrauch war, kontrolliert und für gut befunden. Am Schaustellerabend, der am Donnerstag stattfand, habe man die Schau­steller auch nochmals auf das Thema sensibilisiert. Pro­bleme gab es keine, die Schau­steller wie auch die Besucher waren vorsichtig. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 13.08.2018, 10:02 Uhr

Artikel zum Thema

Richterswiler Chilbi ist bei Schaustellern besonders beliebt

Richterswil Die Richterswiler Chilbi auf dem Horn ist und soll eine Familienchilbi bleiben. Das sagt Denise Moning, die zum zweiten Mal als Platzchefin amtet. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!