Zum Hauptinhalt springen

Hoher Sachschaden bei Turnhallen-Brand in der Humanitas

Im Dach der Turnhalle der Stiftung Humanitas ist am Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Das machte einen Grosseinsatz der Feuerwehr nötig.

mst
Wegen eines Brandes in einem Anbau der Stiftung Humanitas musste am Donnerstag die Feuerwehr ausrücken.

Um 16.45 Uhr meldete ein Handwerker, dass das Dach einer Turnhalle auf dem Gelände der Stiftung Humanitas an der Reithystrasse in Horgen brenne. Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch eindämmen und ein Übergreifen der Flammen auf ein an der Turnhalle angebautes Gebäude verhindern.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, mussten für die Löscharbeiten die Reithy-, die Geeren- sowie die Sennhüttenstrasse gesperrt werden. Diese Sperrung dauert bis am Donnerstagabend an. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber 100‘000 Franken übersteigen.

Brandursache ist unklar

Warum es auf dem Dach zu brennen anfing, ist noch unklar und wird zurzeit durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht. Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Horgen-Hirzel und Kilchberg/Rüschlikon sowie vorsorglich die Sanitäten des Seespitals Horgen, des Spital Lachen und Schutz & Rettung Zürich im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch