Zum Hauptinhalt springen

Farbenfrohe Protestaktion

Die SP Wädenswil führte am Samstag einen Protest gegen das Verschwinden der Blumenrabatten am Strassenrand durch.

Die, mit Kreide bemalten, Teerflächen wurden mit Blumen geschmückt.
Die, mit Kreide bemalten, Teerflächen wurden mit Blumen geschmückt.
SP Wädenswil

Unter dem Motto «Blütenpracht statt Sparwüste» führte die SP Wädenswil am Samstag eine farbenfrohe Protest-Aktion durch.

Die Blumenrabatten am Strassenrand in Wädenswil wurden kürzlich zugeteert. Mitglieder der SP stellten als Gegenaktion am Central-Kreisel Blumentöpfe auf und baten Kinder, die schwarzen Teerflächen mit bunten Kreideblumen zu bemalen.

«Es geht nicht allein um den optischen Eindruck», sagt Gemeinderätin Judith Fürst. «Die Blumenrabatten sind ökologisch wichtig und tragen zur Biodiversität bei.»

Die Protestaktion der SP seibei den Passanten auf ein positives Echo gestossen, schreibt die SP Wädenswil in einer Medienmitteilung. «Viele blieben stehen, dankten uns für die Aktion und gaben ihrem Unmut über den Verlust der Blumenrabatten Ausdruck», erzählt Parteipräsidentin Bea Gmür. Sie hofft, dass der vielfältige Protest der Bevölkerung den Stadtrat davon abhält, weitere Rabatten aufzuheben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch