Zum Hauptinhalt springen

Bewaffnete rauben Spar-Filiale aus

Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben am Donnerstag in Richterswil die Spar-Filiale an der Glärnischstrasse überfallen. Ein Spar-Mitarbeiter wurde verletzt.

Bewaffnete Männer haben am Donnerstagabend die Spar-Filiale an der Glärnischstrasse in Richterswil ausgeraubt und einen Mitarbeiter verletzt.
Bewaffnete Männer haben am Donnerstagabend die Spar-Filiale an der Glärnischstrasse in Richterswil ausgeraubt und einen Mitarbeiter verletzt.
Google Maps

Am Donnerstagabend haben zwei Männer die Spar-Filiale in Richterswil überfallen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, betraten die maskierten Unbekannten kurz vor Ladenschluss um 20 Uhr das Detailhandelsgeschäft an der Glärnischstrasse.

Sie bedrohten die drei anwesenden Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe sowie mit einem «metallischen Gegenstand». Die Täter drängten die noch im Laden anwesenden Verkäufer in einen Nebenraum und verlangten, dass der Tresor geöffnet werde.

Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, drohten sie mit ihren Waffen und verletzten dabei einen Mitarbeiter im Gesicht. «Die Täter schlugen den Mann», präzisiert Daniel Schnyder, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, auf Anfrage.

Mit einer Beute von einigen tausend Franken flüchteten die Räuber dann zu Fuss in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der verletzte Verkäufer musste ins Spital zur Pflege.

Signalemente und Zeugenaufruf

Signalement des 1.Täters: Der Mann ist etwa 15 bis 20 Jahre alt, zirka 165 bis 170 cm gross und von schlanker Statur. Der Täter war mit einer kleinen Faustfeuerwaffe bewaffnet. Der Unbekannte trug einen schwarzen Pullover, schwarze Hosen sowie schwarze Schuhe und sprach akzentfrei Schweizerdeutsch.

Signalement des 2.Täters: Der Mann ist etwa 15 bis 20 Jahre alt, zirka 160 bis 165 cm gross und von schlanker Statur. Der Täter trug einen metallischen Gegenstand in der Hand. Der Unbekannte war mit einem schwarzen Pullover, schwarzen Hosen sowie schwarzen Schuhe mit seitlich weiss sichtbaren Sohlen bekleidet. Er trug eine Karneval-ähnliche Maske und sprach akzentfrei Schweizerdeutsch.

Zeugenaufruf: Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch