Zum Hauptinhalt springen

Bewaffnete Frau überfällt Migrolino

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf den Migrolino am Bahnhof Horgen Oberdorf vor zwei Wochen blieben die Ermittlungen bisher erfolglos. Die Polizei veröffentlicht nun Fotos der Täterin.

Die Polizei veröffentlicht Bilder der Täterin von der Überwachungskamera.
Die Polizei veröffentlicht Bilder der Täterin von der Überwachungskamera.
Kapo Zürich

Die Polizei hat Fotos einer Frau ins Internet gestellt, die am 12. Februar die Migrolino-Filiale beim Bahnhof Horgen Oberdorf überfallen haben soll. Die Täterin erbeutete damals einige hundert Franken, teilt die Kantonspolizei Zürich heute mit. Verletzt wurde niemand.

Die maskierte Unbekannte betrat kurz vor 21.00 Uhr den Shop am Bahnhof. Sie bedrohte den anwesenden Verkäufer mit einer Pistole und verlangte Bargeld. Mit einer Beute von mehreren hundert Franken flüchtete die Räuberin zu Fuss Richtung angrenzende Wohnquartiere. Die sofort eingeleitete Fahndung und Ermittlungen verliefen bislang ergebnislos. Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage sagt, seien zwar Befragungen durchgeführt worden. Die bisherigen Hinweise brachten die Polizei jedoch nicht auf die richtige Spur.

Videoaufnahmen veröffentlicht

Aus diesem Grund fahndet die Polizei nun öffentlich nach der Täterin. Der Polizei liegen Videoaufnahmen vor, auf denen die Kleidung der unbekannten Täterin ersichtlich ist. Die Frau ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, zirka 160 bis 165 cm gross und schlank. Sie trug eine dunkle Baseball-Mütze, eine dunkelblaue Winterjacke mit hellblauen und weissen Streifen im Schulterbereich, einen dunklen oder violetten Schaal und dunkle Hosen. Sie führte eine dunkelblaue oder schwarze Umhängetasche mit hellblauen Ornamenten (Sterne, Sonne, Monde) mit sich.

Raubüberfälle häufen sich

Es ist bereits der dritte Raubüberfall auf einen Shop im Bezirk Horgen innert zwei Wochen. Am Samstag, 14. Februar wurde in Langnau am Albis ein Tankstellen-Shop überfallen. Ein unbekannter Mann bedrohte eine Angestellte des Avec-Shops bei der Tamoil-Tankstelle mit einer Pistole und forderte Bargeld. Er flüchtete mit einer Beute von über tausend Franken. Am Montag, 22. Februar hatte in Adliswil ein bewaffneter Mann den Tankstellen-Shop an der Zürichstrasse überfallen. Ob es sich bei den beiden Überfällen um die gleichen Täter handelt ist unklar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch