Zum Hauptinhalt springen

Bevölkerung entscheidet über Führung des Pflegezentrums

Die SP hat ihre Anti-Privatisierungs-Initiative zur Alterspflege zurückgezogen. Denn die Gemeinde hat beschlossen, dass das Volk im März 2018 entscheiden soll, ob bisher von der Gemeinde geführte Pflegeeinrichtungen von einem privaten Anbieter gemanagt werden sollen.

Wer künftig die Horgner Pflegezentren (im Bild das Pflegezentrum Neu-Tödi) managen soll, darüber entscheidet das Stimmvolk an der Urne.
Wer künftig die Horgner Pflegezentren (im Bild das Pflegezentrum Neu-Tödi) managen soll, darüber entscheidet das Stimmvolk an der Urne.
Ilya Kohn

Ob die Führung von Pflegezentren für betagte hilfsbedürftige Personen Kernaufgabe einer Gemeinde sei, darüber gehen die Meinungen auseinander. Der Gemeinderat Horgen will diesen Teil der gemeindeeigenen Alterseinrichtungen, an eine Institution abgeben, die Erfahrungen in der Führung solcher Zentren hat. Betroffen wären neben dem künftigen Pflegezentrum Neu-Tödi die Pflegewohngruppe Strickler und das Hirzler Heim Spyrigarten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.