Zum Hauptinhalt springen

Bauunternehmer rekurriert gegen den Bezirksrat

Der Bezirksrat hat den Gemeinderat von Schönenberg zurückgepfiffen, weil er einen Bauauftrag unter Missachtung des Submissionsrechts an einen lokalen Unternehmer vergeben wollte. Nun rekurriert der betroffene Bauunternehmer.

Bezirksratspräsident Armin Steinmann (SVP) bestätigt auf Anfrage der ZSZ, dass sich momentan das Zürcher Verwaltungsgericht mit dem Schönenberger Fall befasst.
Bezirksratspräsident Armin Steinmann (SVP) bestätigt auf Anfrage der ZSZ, dass sich momentan das Zürcher Verwaltungsgericht mit dem Schönenberger Fall befasst.
Archiv ZSZ / Manuela Matt

Der Bezirksrat befand im Juni, dass der Gemeinderat Schönenberg bei der Vergabe von Bauarbeiten am Höhenweg das Submissionsrecht grob missachtet habe. Konkret wollte Gemeinderat und Tiefbauvorstand Kurt Locher (SVP) den Bauauftrag einem Schönenberger Unternehmer zusprechen, der eine bereits vorliegende Offerte einer Konkurrentin um 1724 Franken unterbot. Der Gesamtauftrag lag in der Höhe von rund 50 000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.