Thalwil

Bank Thalwil mit weniger Jahresgewinn

Aufgrund von Sonderfaktoren ist der operative Erfolg bei der Bank Thalwil für 2017 rückläufig. Die Bilanzsumme legte zu.

Die genossenschaftlich organisierte Bank Thalwil hat 2017 weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr.

Die genossenschaftlich organisierte Bank Thalwil hat 2017 weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr. Bild: Archiv ZSZ

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bank Thalwil hat im Geschäftsjahr 2017 sowohl beim operativen Erfolg als auch beim Reingewinn tiefere Werte gegenüber dem Vorjahr erzielt. Unter Ausklammerung einer Rückstellung für den Pensionskassenwechsel, sank der operative Geschäftserfolg um 0,3 Millionen (-5,59%) auf fünf Millionen Franken. Nach Verbuchung des deutlich tieferen Steueraufwandes von 0,76 Millionen Franken (Vorjahr: 1,25 Mio. Fr.), entstand ein Gewinnrückgang um 0,22 Millionen (-7,47%) auf 2,75 Millionen Franken (2,97 Mio. Fr.).

Höhere Abschreibungen

Bedingt durch erhöhte Investitionen, habe im Berichtsjahr ein deutlich höherer Wert von 1,17 Millionen (Vorjahr: 0,63 Mio. Fr.) bei den notwendigen beziehungsweise steuerlich zulässigen Abschreibungen auf dem Anlagevermögen verbucht werden müssen, begründet die genossenschaftlich organisierte Bank Thalwil den Rückgang. Zudem seien 2017 im Zusammenhang mit der Neuregelung der Pensionskasse 1,50 Millionen Franken den stillen Reserven entnommen worden. Dies führte laut Mitteilung vom Mittwoch zu einem ausserordentlichen Ertrag in derselben Grössenordnung.

Die Bilanzsumme stieg im Berichtsjahr um 0,81 Prozent auf 1,1 Milliarden Franken. Die Hypothekenforderungen sanken um 18,86 Millionen (-2,08%), während die Finanzanlagen um 4,24 Millionen (+16,17 %) und die Sachanlagen um 20,23 Millionen Franken (+71,27 Prozent) zulegten. Beide Erhöhungen haben laut Mitteilung mit Umbuchungen von Liegenschaften aus einer notleidenden Position zu tun. Der Verlust sei in den letzten Jahren zurückgestellt worden und habe nun mittels zweckkonformer Verwendung von Wertberichtigungen gedeckt werden können. Der Nettoerfolg aus dem Zinsengeschäft liegt deshalb für 2017 um 0,49 Millionen (-4,10%) deutlich tiefer als im Vorjahr und beträgt 11,48 Millionen Franken. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft legte um 0,14 Millionen und damit im Vorjahresvergleich um 6,08 Prozent auf 2,41 Millionen Franken zu.

Zuversicht für 2018

Im Ausblick auf das Jahr 2018 gibt sich die Bank Thalwil mit ihren rund 40 Mitarbeitenden und Geschäftsstellen in Thalwil, Kilchberg, Adliswil und Langnau optimistisch. Die positiven und negativen Risiken zeigten sich etwas ausgewogener als in früheren Quartalen und stimmten zuversichtlich. (ths)

Erstellt: 28.02.2018, 14:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!