Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Bahnhof wird ein Ladenlokal

Ende Dezember schliesst der Billetschalter am Bahnhof Richterswil endgültig. Die Bundesbahnen planen die Zeit danach und wollen das Bahnhofsgebäude vermieten. Allzu kreativ können die Nachmieter aber mit den Räumlichkeiten nicht umgehen: Der Bahnhof ist denkmalgeschützt.

Der Bahnhof Richterswil ist denkmalgeschützt. Er stammt aus dem Jahr 1876.
Der Bahnhof Richterswil ist denkmalgeschützt. Er stammt aus dem Jahr 1876.
Moritz Hager
Besonders charakteristisch sind die Schmideisengeländer und Gusseisensäulen der sogenannten 'Sommerwartesäle'.
Besonders charakteristisch sind die Schmideisengeländer und Gusseisensäulen der sogenannten 'Sommerwartesäle'.
Moritz Hager
Die Schalterhalle soll zukünftig ein Ladenlokal oder ein Büro sein.
Die Schalterhalle soll zukünftig ein Ladenlokal oder ein Büro sein.
Moritz Hager
1 / 7

Für viele Pendler erfüllt der Bahnhof Richterswil einfach seinen Zweck: Es fahren Züge. Für Bauhistoriker ist der Bahnhof Richterswil aber ein besonderes Bijou. Das 1876 gebaute Gebäude ist der älteste erhaltene Bahnhof der linksufrigen Zürichseebahn. Nach 142 Jahren wird am 28. Dezember in Richterswil letztmals ein Billett verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.