Zum Hauptinhalt springen

Auch die SVP möchte in den Kilchberger Gemeinderat

Die SVP schickt Margrit Haller ins Rennen um die beiden frei werdenden Sitze im Kilchberger Gemeinderat. Sie ist die vierte Kandidatin.

Margrit Haller möchte für die SVP in den Gemeinderat.
Margrit Haller möchte für die SVP in den Gemeinderat.
PD

Es ist, wie wenn die Rücktritte von Dieter Lehner (FDP) und Remo Moser (Vereinigung der Parteilosen) ein Kandidatenkarussell in Gang gesetzt hätten. Denn für die beiden frei werdenden Sitze in der Kilchberger Exekutive interessieren sich bereits vier Kandidaten. Nach der FDP, den Grünen und der Vereinigung der Parteilosen meldet auch die SVP eine Kandidatur an. Die Partei portiert ihr Vorstandsmitglied Margrit Haller für die Ersatzwahl, die am 9. Februar stattfindet. Ihre Konkurrenten sind bis jetzt Peter Barmettler (FDP), Mitsch Kaufmann (Grüne) und Katharina Stucki (Vereinigung der Parteilosen).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.